USA mit Kehrtwende: Israels Siedlungsbau kein Verstoß gegen internationales Recht

USA mit Kehrtwende: Israels Siedlungsbau kein Verstoß gegen internationales Recht

A-KLASSEN Attenkirchen sieht sich in der Rolle des Außenseiters

Attachings Verfolger in direkten Duellen 

Gianluca Dello Buono: Der SVA-Trainer freut sich über die positive Entwicklung seiner Mannschaft.

Landkreis – In der A-Klasse 6 steht dem Tabellenführer Attaching II an diesem Wochenende eine Pflichtaufgabe gegen den FCA Unterbruck II bevor. Dahinter kommt es jedoch zu zwei direkten Duellen der ärgsten vier Verfolger, die da Oberhaindlfing, Palzing II, Istanbul Moosburg und Attenkirchen sind.

VON SEBASTIAN DOBLER

SVA Palzing II – SV Oberhaindlfing. 

Dass der B-Klassen-Aufsteiger Palzing II nach acht Partien in der nächsthöheren Liga auf Rang drei steht, war so nicht unbedingt abzusehen. SVA-Trainer Gianluca Dello Buono freut sich über die positive Bilanz und lobt die Entwicklung seiner Mannschaft: „Ich bin sehr zufrieden: Die Trainingsbeteiligung, das Engagement und auch die Ergebnisse sind super. Es läuft aktuell so gut, dass ich fast schon die Ambitionen in der Mannschaft bremsen muss. Wir haben im Laufe der Saison eine tolle Entwicklung durchlaufen und die Atmosphäre ist aktuell hervorragend. So soll es weitergehen.“

Am Sonntag empfangen die jungen und wilden Palzinger mit dem SV Oberhaindlfing nicht nur eine Spitzenmannschaft, sondern auch eine erfahrene, gestandene A-Klassen-Truppe. „Ich habe Oberhaindlfing bisher nur gegen die Attachinger gesehen“, so Dello Buono über den kommenden Gegner. „Sie sind eine Mannschaft, die nicht unbedingt das Spiel selbst bestimmen möchte, sondern eher auf gegnerische Fehler lauert. Ihre größte Stärke ist ein schnelles Umschaltspiel. Ich freue mich sehr auf das Duell, das ist ein richtiges Highlight für uns. Das Ergebnis ist mir eigentlich gar nicht so wichtig, solange wir eine engagierte Leistung zeigen und ich wieder die positive Entwicklung meiner Mannschaft sehe.“

SGT Istanbul Moosburg – SpVgg Attenkirchen. 

Bei Beteiligung dieser beiden Mannschaften sind Tore garantiert: In den acht Attenkirchener Auftritten in dieser Saison fielen im Schnitt 5,5 Tore pro Spiel, bei der SGT immerhin auch 4,25. Langweilig wird es also mit Sicherheit nicht, wenn diese beiden offensivstarken Mannschaften, die aber auch vermehrt defensive Lücken offenbaren, aufeinander treffen. „Ich kenne die Moosburger zwar nicht aus direkten Duellen, weiß aber, dass sie eine sehr spielstarke Mannschaft haben“, ordnet SpVgg-Abteilungsleiter Alex Thalhammer den Gegner ein.

Die Attenkirchener haben einige verletzungs- und urlaubsbedingte Ausfälle zu verkraften, weshalb Thalhammer die Favoritenrolle dem Gegner überträgt: „Die SGT ist mit Sicherheit eines der stärksten Teams der Liga. Die letzten Ergebnisse haben aber auch gezeigt, dass die Moosburger definitiv schlagbar sind. Leider fehlen uns am Wochenende mindestens zwei oder drei wichtige Startelf-Stützen. Deshalb sehe ich uns am Sonntag eher als Außenseiter. Es muss schon Vieles zusammenpassen, dass wir in Moosburg gewinnen.“

TIPPS zum Spieltag

von SVA-Trainer Gianluca Dello Buono:

BC Attaching II - FCA Unterbruck II 3:2
TSV Allershausen III - FC Moosburg II 3:0
SVA Palzing - SV Oberhaindlfing 2:2
TSV Moosburg II - SC Oberhummel 1:1
SGT Istanbul Moosburg - SpVgg Attenkirchen 2:2
VfR Haag - SV Marzling 1:0

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Der Kern bleibt zusammen
Der Kern bleibt zusammen
SV Niederroth mit sehr wichtigem Sieg - SpVgg Erdweg mit Remis gegen Tabellenführer
SV Niederroth mit sehr wichtigem Sieg - SpVgg Erdweg mit Remis gegen Tabellenführer
Skandalspiel ASV Antdorf - FSV Höhenrain: Klemens Wind verteidigt Referee  
Skandalspiel ASV Antdorf - FSV Höhenrain: Klemens Wind verteidigt Referee  
Sulzemoos muss gegen Schwabing „alles geben“
Sulzemoos muss gegen Schwabing „alles geben“

Kommentare