Brexit-Abkommen ist fertig: EU und Großbritannien einigen sich auf Vertrag

Brexit-Abkommen ist fertig: EU und Großbritannien einigen sich auf Vertrag

Die Ärmel hochgekrempelt

- Moosinning erarbeitet sich 3:0-Sieg über hartnäckigen SV Zamdorf

Moosinning (th) - Mit einem 3:0-Sieg gegen den SV Zamdorf hat der FC Moosinning in der Bezirksliga Nord einen eminent wichtigen Erfolg eingefahren. Die Partie war zwar alles andere als eine Galavorstellung, nach der 0:4-Klatsche gegen Karlsfeld war es aber wichtig, durch einen Sieg wieder Selbstvertrauen zu tanken. <P><P>Die ersten Chancen hatten zunächst die Gäste. In der zweiten Minute kam ein schnell ausgeführter Freistoß auf Vorisek, doch Moosinnings Keeper Markus Listl war bei dessen Drehschuss zur Stelle. Kurze Zeit später der Moosinninger Keeper wieder im Brennpunkt, als Tomic aus 16 Metern abzog und er die Kugel gerade noch über den Balken lenkte. <P>Beim FCM war zwar das Bemühen zu sehen, doch vieles blieb Stückwerk, oder der letzte Pass wurde zu ungenau gespielt. Ein Hennig-Pass rutschte Srdan Simicevic über den Schlappen. Eine Hereingabe von Marc Hennig von links fand ebenso keinen Abnehmer wie kurze Zeit später ein Flachpass von Simicevic von rechts. Erst in der 26. Minute durfte endlich mal wieder gejubelt werden. Zeljko Budisa passte mustergültig in die Gasse zu dem aufgerückten Libero Christian Wieland, der die Kugel am Keeper vorbei zum 1:0 ins Tor schob. <P>Der Rest der ersten Hälfte war ein verzweifeltes Anrennen des SV Zamdorf, der spielerisch über weite Strecken zwar gefallen konnte, vor dem Tor aber ebenfalls wenig zu bieten hatte, da der FCM in der Defensive gut organisiert war. <P>Halbzeit zwei begann mit einer Moosinninger Chance, doch Budisa ließ sich nach einem Zuspiel von Simicevic zu weit abdrängen. In der Folge aber übernahmen die Gäste das Geschehen, der Ausgleich schien eine Frage der Zeit zu sein, doch Listl parierte eine Direktabnahme von Mus aus 16 Metern, und in der 56. Minute setzte Huber die Kugel aus zwei Metern freistehend neben das Tor. So musste in der 67. Minute ein feine Einzelleistung von Simicevic herhalten, um dem Spiel die Spannung zu nehmen. Von Hennig bediente, setzte er sich gegen seinen Gegenspieler durch und ließ mit einem trockenen Schuss ins lange Eck den Gästekeeper schlecht aussehen. <P>BEZIRKSLIGA NORD <P>Ab der 76. Minute war dann plötzlich ziemlich viel Platz auf dem Feld, denn der gute Schiri Trapp stellte in einer Aktion drei Spieler mit Rot vom Platz. Ein brutales Foul von Braunsch an Hennig ahndete er genauso, wie das Auftreten einiger Hitzköpfe. Moosinnings Abwehrspieler Philipp Züfle mischte sich nach einem Sprint über 50 Meter völlig überflüssig ins Geschehen ein, geriet dabei mit Abwehrchef Kocatepe aneinander und musste daraufhin zusammen mit ihm ebenfalls mit Rot den Platz verlassen. Es dauerte aber bis zur 89. Minute, ehe die Moosinninger die Überlegenheit in einen weiteren Treffer ummünzen konnten. Die Kugel lief über Budisa und Stephan Schaller bis zu Hennig, der den Keeper austanzte. Seinen Querpass schob Budisa zum 3:0-Endstand ins Tor. <P></P>

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Meistgelesen

TSV 1865 Dachau nimmt Saisonsieg Nummer sieben ins Visier 
TSV 1865 Dachau nimmt Saisonsieg Nummer sieben ins Visier 
Trotz Unterstützung der Mannschaft: SpVgg Langenpreising feuert Trainer Hösl
Trotz Unterstützung der Mannschaft: SpVgg Langenpreising feuert Trainer Hösl
TSV Buchbach mit großer Personalmisere gegen den VfR Garching
TSV Buchbach mit großer Personalmisere gegen den VfR Garching
Nominierung dank Kiosk-Kamera: Florian Bacher für den Bayern-Treffer des Monats nominiert
Nominierung dank Kiosk-Kamera: Florian Bacher für den Bayern-Treffer des Monats nominiert

Kommentare