Aigner: "Ich will nicht auf der Bank sitzen"

+
Mit Brachialgewalt: SVH-Keeper Markus Aigner (grünes Trikot) ist ein sicherer Rückhalt für sein Team.

SV Heimstetten – Klar haben hinterher alle über Orhan Akkurt gesprochen. Der Mann mit der eingebauten Torgarantie. Der den SV Heimstetten mit seinen Saisontoren fünf und sechs zum 4:0-Sieg gegen Unterföhring geschossen hat.

Bei all den Akkurt-Erfolgen vergisst man aber schnell eine Szene aus der 39. Minute, die wohl ebenso spielentscheidend ist wie die Treffer des Goalgetters. In dieser Situation steht Unterföhrings Patrick Irmler frei vor dem Gehäuse; der Ausgleich scheint nur noch Formsache. Doch dann stürmt Torwart Markus Aigner auf ihn zu – mit einer Brachialgewalt, die sogar den Zuschauer auf der Tribüne erschaudern lässt. Der Keeper entscheidet das Duell Eins-gegen-Eins für sich und klärt zur Ecke – genauso wie er in der 69. Minute einen Schuss von Martin Büchel glänzend um den Pfosten lenkt.

In diesen beiden Szenen verhindert Aigner nicht nur den Ausgleich, sondern wahrt auch seine weiße Weste: fünf Spiele, fünf Siege, kein Gegentor. Dabei war lange Zeit unklar, ob der Neuzugang vom TuS Pfarrkirchen oder der bisherige Stamm-Torwart Marijan Krasnic zu Saisonbeginn im Kasten steht. Doch dann verletzte sich Krasnic kurz vor dem Auftakt – und seitdem vertraut Trainer Heiko Baumgärtner auf Aigner. „Ich wusste, dass Marijan hier überragend gehalten hat“, sagt der Neue – einerseits. Andererseits betont Aigner, der von 2005 bis 2007 schon mal für Heimstetten spielte: „Ich bin jetzt dreißig Jahre alt und will nicht auf der Bank sitzen.“

Seinen Coach beneidet Aigner nicht um dessen „Luxusproblem“ auf der Torhüterposition: „Ich will nicht in seiner Haut stecken und entscheiden müssen, wen ich aufstelle.“ Sein Ziel könne es nur sein, sagt Aigner, „so oft wie möglich zu Null zu spielen. Dann kommt der Trainer gar nicht an mir vorbei“.

Auch von seiner mittelfristigen Zukunft hat der Torwart, der in Feldkirchen lebt, klare Vorstellungen: „Ich will unbedingt noch mal Regionalliga spielen“, betont Markus Aigner. „Und wenn’s schon nächste Saison so weit ist, hätte ich nichts dagegen.“

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Weber: "In Essen würde er vor 9.000 Zuschauern spielen"
Weber: "In Essen würde er vor 9.000 Zuschauern spielen"
Ex-Hachinger Baum über neue Aufgabe: "Bundesliga war immer mein Traum"
Ex-Hachinger Baum über neue Aufgabe: "Bundesliga war immer mein Traum"
Schlottner: "Nordkorea ist Geheimfavorit"
Schlottner: "Nordkorea ist Geheimfavorit"
<center>De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf Bayerisch</center>

De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf …

10,50 €
De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf Bayerisch
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder rot</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder rot

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder rot
<center>Bayerisches Schmankerl-Memo</center>

Bayerisches Schmankerl-Memo

9,95 €
Bayerisches Schmankerl-Memo
<center>Rehbockgehörn mit Strass</center>

Rehbockgehörn mit Strass

65,00 €
Rehbockgehörn mit Strass

Kommentare