Starke Leistung des SVH

Akkurt und Riglewski glänzen mit Doppelpack gegen Bogen

+
Lukas Riglewski (r.) versenkte die Kugel zweimal im Kasten des TSV Bogen.

SV Heimstetten - Trotz „einem der besten Spiele der Saison“, wie Heimstettens Trainer Heiko Baumgärtner stolz erklärte, ist die direkte Rückkehr in die Regionalliga nach dem Abstieg im Sommer seit Samstag nicht mehr möglich für den SVH.

„Realistisch betrachtet waren unsere Chancen eh nur noch äußerst gering“, wusste auch der 33-jährige Trainer. Umso beeindruckender war die Darbietung im letzten Heimspiel der Saison. Lukas Riglewski (11., 54.) und Orhan Akkurt (63., 86.) schnürten jeweils einen Doppelpack, der Ehrentreffer der noch gegen den Abstieg kämpfenden Gäste (89.) fiel so nicht mehr ins Gewicht. Dabei hatten die Platzherren nach der Gelb-Roten Karte für Rene Schäffer (62.) die letzte halbe Stunde in Unterzahl absolvieren müssen. Mit nun 26 Saisontoren übernahm die 30-jährige Tormaschine Akkurt damit wieder die alleinige Führung in der Torjägerliste vor Garchings Dennis Niebauer (24 Tore). Ein Titel immerhin kann also voraussichtlich doch noch gefeiert werden in Heimstetten.

Text: Matthias Horner

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Hammer in Pipinsried: Nsereko schon wieder weg
Hammer in Pipinsried: Nsereko schon wieder weg
"Er ist einfach unglaublich": Akkurt ärgert Ex-Klub
"Er ist einfach unglaublich": Akkurt ärgert Ex-Klub
Beierkuhnlein: "Pullach hat mehr individuelle Klasse"
Beierkuhnlein: "Pullach hat mehr individuelle Klasse"
Schromm warnt vor Saisonauftakt: "Zu sehr gefeiert"
Schromm warnt vor Saisonauftakt: "Zu sehr gefeiert"

Kommentare