1. tz
  2. Sport
  3. Amateure

Alles in eigener Hand

Erstellt:

Kommentare

Wieder mit an Bord: Simon Stephan (l.) hoffen in Feldmoching auf den Einzug in die Relegation.
Wieder mit an Bord: Simon Stephan (l.) hoffen in Feldmoching auf den Einzug in die Relegation. © lehmann

Bezirksliga Nord: SVA Palzing will über die Relegation zum Klassenerhalt.

Palzing – In Endspielen ist die Mannschaft im Vorteil, die mit der Drucksituation besser klarkommt. Die Fußballer des SVA Palzing haben in dieser Saison häufig bewiesen, dass sie abliefern können. „Wir hatten seit der Winterpause neun Endspiele. Das ist unser zehntes“, sagt Trainer Sepp Summerer vor dem Showdown am heutigen Samstag um 14 Uhr bei der SpVgg Feldmoching. Gewinnen die Palzinger, spielen sie in der Abstiegsrelegation um den Klassenerhalt – das ist sicher. Bei jedem anderen Ergebnis brauchen sie Schützenhilfe aus Dornach.

Der SV Dornach empfängt im Parallelspiel den FC Alte Haide, den großen Konkurrenten der Palzinger im Duell um den Relegationsplatz. Der SVA geht mit zwei Punkten Vorsprung in den letzten Spieltag. „Wir haben alles in eigener Hand. Wir werden auch nicht auf Dornach hoffen, sondern auf Sieg spielen“, so Summerer. Der erfahrene Coach weiß, dass es ein Fehler wäre, sich auf andere Mannschaften zu verlassen. Er setzt vor dem Duell die Scheuklappen auf. „Ich möchte nicht über den Spielstand aus Dornach informiert werden“, so die klare Ansage.

Er baut vielmehr darauf, dass Kapitän Marcel Radlmaier wieder aufläuft. Der vielleicht wichtigste Spieler im SVA-Team wird nach einer Gesichtsverletzung mit einer Maske auflaufen. „Die Sicht ist nicht eingeschränkt, dafür drückt die Maske aber etwas auf die Nase. Für Marcel ist das aber kein Problem“, sagt Summerer. Auch Simon Stephan ist wieder zurück. „Wir waren 19 Leute im Abschlusstraining. Das ist schon besonders so spät in der Saison. Wir sind vorbereitet“, verspricht Summerer vor dem Duell beim Tabellenvierten.

Für den Gegner, der gegen die Teams aus dem Tabellenkeller eine exzellente Bilanz hat und auch im Hinspiel in Palzing mit 2:1 siegte, geht es nur noch um die Platzierung. Platz drei bis fünf sind möglich. Brisant: Stürmer Max Rabe wechselt nach der Saison zurück zum FC Alte Haide – als Trainer. „Rabe wird alles dafür tun, damit sich seine Mitspieler ins Zeug legen und er in der Bezirksliga bleibt. Damit müssen wir aber fertig werden“, sagt SVA-Coach Summerer.

Moritz Stalter

Auch interessant

Kommentare