"Alles reingeworfen, leider nichts mitgenommen"

+
Die Elf von Christian Ziege verliert knapp beim Tabellenvierten MSV Duisburg.

SpVgg Unterhaching - Schade! Trotz großen Kampfs hat die SpVgg Unterhaching einen Punktgewinn beim MSV Duisburg knapp verpasst. Durch einen Strafstoß von Janjic gewannen die Gastgeber 1:...

SpVgg Unterhaching - Schade! Trotz großen Kampfs hat die SpVgg Unterhaching einen Punktgewinn beim MSV Duisburg knapp verpasst. Durch einen Strafstoß von Janjic gewannen die Gastgeber 1:0. Die Stimmen zum Spiel:

Christian Ziege (Chef-Trainer – SpVgg Unterhaching):

Wir haben dem MSV Duisburg einen großen Kampf geliefert und das Spiel über 90 Minuten offen gehalten. Sicherlich hatten wir in der ein oder anderen Situation das nötige Glück des Tüchtigen. Das Spiel wurde dann durch einen Elfmeter entschieden. Ein Lob an die Mannschaft! Alles reingeworfen, aber leider nichts mitgenommen. Schade!

Lucas Hufnagel (Mittelfeldspieler- SpVgg Unterhaching):

Es war heute ein sehr umkämpftes Spiel. Duisburg kam vor allem über Standards gefährlich vor unser Tor. Ansonsten war es ein relativ ausgeglichenes Spiel. Durch einen meiner Meinung nach fragwürdigen Handelfmeter geraten wir in Rückstand und schaffen es dann leider nicht unsere Chancen zu nutzen und den Ausgleich zu erzielen. Da fehlt uns zurzeit einfach die Effektivität.

Kenny Redondo (Mittelfeldspieler - SpVgg Unterhaching):

Abgesehen von den Standartsituation war es ein sehr ausgeglichenes Spiel. Bei Situationen aus dem Spiel heraus sind wir gut gestanden und haben nach vorne immer wieder Nadelstiche gesetzt. Leider sind wir durch den Elfmeter in Rückstand geraten und konnten nicht mehr ausgleichen.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Dreierpack! Hauck schickt Burghausen nach Hause
Dreierpack! Hauck schickt Burghausen nach Hause
FFB im Freudentaumel: Der SCF hält die Klasse direkt
FFB im Freudentaumel: Der SCF hält die Klasse direkt
Schmöller im Meister-Interview: "Drei Tage durchfeiern"
Schmöller im Meister-Interview: "Drei Tage durchfeiern"

Kommentare