Hallenturnier Starnberg

SpVgg Unterhaching: Ghigani, Vaccaro, Grassow, Haber und Garcia zocken nochmal auf

Die Traditionsmannschaft der SpVgg Unterhaching : Die alten Helden um (hinten) Patrick Ghigani, Angelo Vaccaro, Dennis Grassow, Marco Haber oder Alfonso Garcia haben noch immer viel Spaß am Fußball. Foto: Thomas Ernsberger

In Starnberg durften die Zuschauer sich auf alte Bekannte Gesichter freuen. Ghigani, Vaccaro, Grassow, Haber und Garcia liefen für Unterhaching nochmals auf. 

UnterhachingSportlich war der Auftritt der Unterhachinger Traditionsmannschaft beim Hallenturnier in Starnberg weniger erfolgreich, jede Menge Spaß hatten die ehemaligen Kicker der SpVgg trotzdem. Es war für viele das erste Treffen seit ihrem Abschied aus dem Sportpark. „Es war super, die Jungs wiederzusehen und mit ihnen zu kicken und zu feiern“, strahlte Sturm-Legende Alfonso Garcia, der erstmals seit 19 Jahren wieder für die Hachinger am Ball war. Aus der Bundesliga-Ära waren auch Dennis Grassow, Oliver Straube und Marco Haber mit dabei, Letzterer brach sich allerdings schon im ersten Spiel einen Zeh und musste zuschauen. Aus den Zweitliga-Jahren schnürten zum Beispiel Carsten Sträßer und Patrick Ghigani für Haching die Schuhe, aus dem aktuellen Kader Torwart-Oldie Michael Gurski. Ex-Stürmer Angelo Vaccaro war als Teamchef mit dabei, sie alle sollen auch künftig das Gerüst der Traditionsmannschaft bilden, die mehrmals im Jahr antreten wird.Während Ex-Nationaltorhüter Jens Lehmann und Ex-Löwe Benny Lauth mit dem „FC Bello“ über den Turniersieg jubelten, musste sich die SpVgg mit dem vorletzten Platz begnügen. Egal – „riesig Spaß gemacht hat’s trotzdem“, meinte Alfonso Garcia nach seinem „durchwachsenen Comeback“. 

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare