Amachaibou nutzt bei Haching seine Chance

+
Chance genutzt: Abdenour Amachaibou hat sich bei der SpVgg Unterhaching vorerst einmal einen Stammplatz erkämpft. Foto: Robert Brouczek

Unterhaching - Deutsch-Marokkaner ist erste Wahl auf rechter Außenbahn. Dass der erfahrene Stürmer Marc Nygaard nach seiner Verpflichtung den Sprung in die Stammformation der SpVgg Unterhaching auf Anhieb schaffen würde, war klar.

Gleiches war von Mittelfeldspieler Tim Jerat zu erwarten, der auf sein Debüt allerdings wegen einer Wadenverletzung noch immer warten muss. Abdenour Amachaibou dagegen hatte niemand auf der Liste.

Doch bereits vergangene Woche gegen Erfurt durfte der Deutsch-Marokkaner mitwirken, auch am Samstag in Rostock ist er erste Wahl für die rechte Außenbahn.

Seine Aufstellung rechtfertigte der 23-Jährige beim ersten Saisonsieg gegen Erfurt gleich mit zwei Torvorlagen. Mit seiner eigenen Leistung war er nach den ersten 90 Minuten im Hachinger Dress aber nicht zufrieden: „Ich denke, dass ich mich persönlich noch mehr ins Spiel hätte integrieren können. Aber das wichtigste ist, dass wir gewonnen haben.“ Auch für Amachaibou, der als Kind von marokkanischen Eltern in Kerpen geboren wurde und zuletzt in der Regionalliga Nord bei Türkiyemspor Berlin spielte, kommt die Spielpause kommendes Wochenende deswegen gerade Recht: „Da haben wir Zeit, uns auf dem Platz noch besser kennenzulernen. Das alles braucht seine Zeit, aber es wird von Woche zu Woche besser.“

Die Entscheidung für Unterhaching aus einer Reihe von Angeboten hat Amachaibou bisher nicht bereut - und das nicht nur wegen des Blitzstarts in die Stammelf. „Hier wird nur mit Ball trainiert, das macht echt Spaß“, versichert er. So fällt es nicht schwer, weiter hungrig nach Einsätzen und Erfolgen zu bleiben. „So viele Spiele wie möglich machen und mich weiterentwickeln“, formuliert er seine Ziele, dazu kommt noch ein größeres: „Ich hoffe natürlich, dass wir aufsteigen. Dazu gehört auch ein bisschen Glück, aber wir haben einen guten Kader, der auf jeden Fall oben mithalten kann.“

Apropos hungrig: Das ist Amachaibou derzeit auch abseits des Trainingsplatzes. Der bekennende Moslem fastet derzeit wegen des Ramadan - „außer an den Spieltagen“. Heute in Rostock kann der 23-Jährige seinen Hunger also ganz für die nächsten Torvorlagen aufheben.

SpVgg Unterhaching: Kampa - Schulz, Hoffmann, Brysch, Stegmayer - Minorelli - Amachaibou, Leandro, Mitterhuber - Nygaard, Tunjic

Von Christian Amberg

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Grüne Heide feiert 2:2 gegen SVH-Reserve wie einen Sieg
Grüne Heide feiert 2:2 gegen SVH-Reserve wie einen Sieg
SpVgg Kammerberg lässt zwei Punkte beim VfB Eichstätt II liegen
SpVgg Kammerberg lässt zwei Punkte beim VfB Eichstätt II liegen
Dorfener Pleite gegen das Schlusslicht
Dorfener Pleite gegen das Schlusslicht
Abwehr-Routinier Johannes Heinle mit wichtigem Siegtor für den VfB Durach
Abwehr-Routinier Johannes Heinle mit wichtigem Siegtor für den VfB Durach

Kommentare