Auch Ball bleibt als Edelfan erhalten

Amerika ruft: Hauck verabschiedet sich mit Dreierpack

Glückwunsch zur Abschiedsgala: Oliver Hauck (2.v.r) verlässt den VfR nach 147 Einsätzen vorübergehend. Foto: Michalek

Mit den Saisontoren drei, vier und fünf hat sich Oliver Hauck aus Garching verabschiedet. Der 2011 von Wacker Burghausen zum VfR gewechselte Kicker ist aber nur temporär aus der Welt und kündigte mit seinem smarten Lächeln am Samstag an, bald wieder da zu sein.

Nach 147 Einsätzen mit 27 Toren geht der Student der TU München nun für ein berufliches Praktikum in die USA. Nach diesem halben Jahr wird der VfR Hauck wieder sehen: „Ab Weihnachten bin ich wieder da und werde dann sicher auch einmal beim Training vorbei schauen.“ Der Stürmer hat sich nur keine Gedanken gemacht, ob er nach der Zeit in Amerika noch einmal den Aufwand für höherklassigen Fußball betreiben kann. Auch Spiele in der Zweiten Garchinger Mannschaft wären dann vorstellbar. Der Pass des 24-Jährigen bleibt jedenfalls in Garching.

„Ich wollte einfach nur ein schönes Abschiedsspiel haben“, sagte Hauck, der sich keine Torvorgabe auferlegt hatte. Schmunzeln dachte er auch an sein seltenes Kopfballtor, „bei dem ich eigentlich nur abgeschossen wurde“. Das Team habe den Sieg verdient, „weil wir auch diesmal mit der richtigen Einstellung Fußball gespielt haben“.

Ein Teamplayer par excellence ist auch Georg Ball, der sich ohne Tor verabschiedete. „Sie haben mir halt den Ball nicht gegeben“, witzelte der Führungsspieler, der künftig Hallbergmoos in die Bayernliga führen soll. „Dieses Lebenskapitel war sehr schön“, sagt er über die Garchinger Zeit, „in der mir viele Menschen hier sehr ans Herz gewachsen sind. Georg Ball kennt seine künftige VfR-Rolle schon ganz klar: „Hallbergmoos hat immer freitags seine Heimspiele und dann kann ich in Garching am Samstag zuschauen.“ Der 27-Jährige bleibt als Edelfan.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

FC Bayern wirbt Talente von Lahms Jugendklub ab - Wechsel-Stress bei Achtjährigen stört Vorsitzenden
FC Bayern wirbt Talente von Lahms Jugendklub ab - Wechsel-Stress bei Achtjährigen stört Vorsitzenden
Claus Schromm: „Für uns ist es das Spiel des Jahres“
Claus Schromm: „Für uns ist es das Spiel des Jahres“
Volles Programm für Basketballer des TV Miesbach
Volles Programm für Basketballer des TV Miesbach
TuS Holzkirchen geht gegen Aufsteiger unter
TuS Holzkirchen geht gegen Aufsteiger unter

Kommentare