1. tz
  2. Sport
  3. Amateure

Ampertal-Duo überrascht: Kranzberg und Allershausen gewinnen gegen Favoriten

Erstellt:

Kommentare

Erste Überraschung: Der SV Kranzberg mit Thomas Kopp (l.) gewinnt zum Saisonauftakt gegen Absteiger TSV Eching (Jan Strehlow, Maximilian Beer).
Erste Überraschung: Der SV Kranzberg mit Thomas Kopp (l.) gewinnt zum Saisonauftakt gegen Absteiger TSV Eching (Jan Strehlow, Maximilian Beer). Foto: Lehmann © Lehmann

2:1! Über dieses Ergebnis freut sich der SV Kranzberg und der TSV Allershausen. Beide fuhren überraschende Siege ein. Der Spieltag kompakt.

SV Kranzberg – TSV Eching 2:1 (0:1)

Am Ende mussten die Gäste aus Eching eine ganz bittere, weil späte Niederlage hinnehmen. „Aufgrund der zweiten Halbzeit haben wir heute schon verdient gewonnen“, berichtete Kranzbergs Coach Anton Kopp. Im ersten Durchgang sah die Geschichte noch anders aus, die Zebras waren das aktivere Team und lagen nicht unverdient in Führung.

Wenngleich das 1:0 sehr glücklich zustande kam: Nach einer Balleroberung am Anstoßkreis hielt Marco Doms einfach mal drauf und netzte mit einem satten Fernschuss ein. In der Folge war Eching dran, vergab aber zu viele gute Möglichkeiten oder scheiterte an SVK-Keeper Christoph Nieder. Nach dem Seitenwechsel fanden die Hausherren immer besser rein in die Partie und erzwangen erst den Ausgleich. Nach einer weiten Flanke von Sebastian Walter stand Stefan Schleypen am langen Pfosten und buxierte das Spielgerät mit dem Oberschenkel ins Tor (69.). Und mit Glück kamen die Kranzberger dann noch zum Sieg. In der Nachspielzeit wurde Michael Kopp etwa 20 Meter vor dem Tor gelegt, schnappte sich den Ball und zimmerte den folgenden Freistoß in die Maschen.

FC Eitting – FCA Unterbruck 4:1 (3:0)

Fußball kann manchmal recht einfach sein, und so reichte den Eittingern quasi eine richtig gute Halbzeit, um dem Neuling eine Lehrstunde zu erteilen. „Wir haben heute einfach Lehrgeld bezahlt“, resümierte Brucks Trainer Alfons Deutinger.

Felix Zehetmaier hatte die Hausherren nach feiner Vorarbeit von Dean Naxera früh in Führung gebracht (2.), Benedikt Beierl (22.) mit Auge vor dem Tor und Alfred Neudecker nach einem feinen Beierl-Zuspiel (40.) sorgten bereits zum Wechsel für klare Verhältnisse. Zwar hatten Daniel Nefzger und Matthias Heyer beim Stand von 2:0 zwei gute Chancen, wirklich ins Wanken brachte man die Hausherren nicht.

Nach der Pause galt Eittings Dank zunächst Keeper Christoph Kressierer, der klasse gegen Pascal Preller parierte. Fast im Gegenzug erhöhte Fred Neudecker per Handelfmeter auf 4:0 (70.).

Linus Hayer verkürzte für Unterbruck zwar fast im Gegenzug zum nach einem klugen Nefzger-Zuspiel (72.) zum 1:2, an der deutlichen Niederlage für die Gäste rüttelte das aber nichts mehr. „Wir waren nicht chancenlos, aber müssen uns erst noch an das Kreisliga-Tempo gewöhnen“, so Deutinger weiter.

TSV Allershausen – SV Walpertskirchen 2:1 (0:0)

Einen Auftakt nach Maß in die neue Saison bescherten sich am Freitagabend die Kicker aus dem Ampertal. „Wir sind sehr zufrieden“, resümierte ein glücklicher Spartenchef Philipp Jordan nach dem Erfolg gegen spielerisch bärenstarke Gäste. Vor allem zum Pausenpfiff hätten sich die Hausherren zunächst nicht beschweren brauchen, wäre Walpertskirchen deutlich in Front gelegen, nachdem sich SVW-Stürmer Christian Käser und Allershausens Keeper Florian Stenzenberger ein Privat-Duell geliefert hatten – mit dem besseren Ende für den Mann zwischen den Pfosten. Nach dem Wechsel fanden die TSV-Mannen denn besser rein in die Partie und gingen nicht unverdient in Führung. Nach einem Zucker-Pass von Spielertrainer Michael Stiller stellte Phonghat Khlongkhlaew zunächst auf 1:0 (67.). Zehn Minuten später sorgte Viktor Siebert schließlich für die Vorentscheidung (77.). In der Folge drückte Walpertskirchen, mehr als der Anschlusstreffer mit dem Schlusspfiff – Andreas Stangl hatte nach einer Freistoßflanke eingenickt (90.+4) – sprang für den Favoriten jedoch nicht heraus. „Aufgrund der zweiten Halbzeit ein verdienter Sieg“, so Jordan. (Matthias Spanrad)

Auch interessant

Kommentare