A-Klasse 6

„Dreckiger Sieg“ für ASV Antdorf II beim TSV Oberammergau

+
Der ASV Antdorf II hat den ersten Saisonsieg eingefahren

Die Reserve des ASV Antdorf fährt gegen den TSV Oberammergau einen dreckigen Sieg ein. Hrisovaladis Paliogiannis erzielt den goldenen Treffer.

TSV Oberammergau 0 - ASV Antdorf II 1

Tor: 0:1 (49.) Paliogiannis. Gelb-rote Karte: Antdorf: Stückl (88.). Schiedsrichter: Paul Thiel (TSV Farchant). Zuschauer: 10.

Die Bedingungen waren alles andere als ideal, den Fußballern des ASV Antdorf II wird das aber egal gewesen sein. Auf rutschigem Untergrund setzten sie sich im Spiel der A-Klasse 6 beim Aufsteiger TSV Oberammergau knapp durch. Die Platzverhältnisse waren wegen des starken Regens denkbar schlecht. „Unserem Spiel ist das aber entgegengekommen“, schilderte Antdorfs Trainer Tobias Zerluth. Wegen des nassen Untergrunds sei das erwartete Offensivfeuerwerk der Oberammergauer ausgeblieben. Die größte Chance zur Führung hatte Antdorf mit einem Elfmeter , der jedoch nur am Pfosten des TSV-Gehäuses landete (40.). Kurz nach der Pause bekamen die Gäste einen Freistoß zugesprochen. Hrisovaladis Paliogiannis versenkte den Ball aus rund 30 Metern zur 1:0-Führung. Danach verteidigte Antdorf laut Zerluth „mit Mann und Maus“. Kurz vor Schluss handelte sich Antdorfs Sebastian Stückl die gelb-rote Karte ein. „Das taktische Foul war unabdingbar, um den Konter zu verhindern“, so Zerluth, der Verständnis für seinen Schützling zeigte. „Es war ein dreckiger Sieg, aber ich bin hochzufrieden mit unserer Leistung“, bilanzierte der Antdorfer Coach.  lk

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Grüne Heide bei Srbija nicht clever genug
Grüne Heide bei Srbija nicht clever genug
Heimstettner Sechserpack gegen die Löwen
Heimstettner Sechserpack gegen die Löwen
TSV 1865 Dachau mit verdienter Niederlage trotz Führung durch Maric
TSV 1865 Dachau mit verdienter Niederlage trotz Führung durch Maric

Kommentare