SVH-Publikumsliebling freut sich auf Duell gegen Ex-Kollegen

Auch Matejka baggerte an Bläser

+
Marco Bläser wird in der kommenden Saison wohl gegen seine alte Liebe antreten.

SV Heimstetten - Die Fans des SV Heimstetten können sich freuen: Die Chancen stehen gut, dass sie nächste Saison ihren einstigen Liebling Marco Bläser wieder auf dem Rasen im Sportpark sehen.

Allerdings wird der 34-Jährige nicht das SVH-Trikot tragen, sondern für den FC Pipinsried auflaufen. Wie Bläser bekannt gegeben hat, wechselt er zur kommenden Spielzeit zu dem Bayernligisten. „Ich wollte immer schon mal in Pipinsried spielen“, sagt Bläser. Der Kontakt sei über FCP-Präsident Konrad Höß entstanden. „Er hat bei mir angefragt.“

Bläser ist aktuell Spielertrainer beim Kreisklassisten FC Gerolsbach, zu dem er 2015 von Heimstetten gewechselt ist. Nachdem klar war, dass er dieses Amt zum Saisonende abgeben werde, habe es auch Gespräche mit SVH-Manager Michael Matejka über eine mögliche Rückkehr gegeben, sagt Bläser. „Allerdings nicht als Spieler der Ersten Mannschaft, sondern in einer Funktion im Verein oder bei der Zweiten Mannschaft.“ Nun jedoch wird Bläser seine Ex-Kollegen voraussichtlich auf dem Spielfeld wiedersehen. „Ich drücke Heimstetten die Daumen, dass sie den Aufstieg schaffen. Aber wenn’s nicht klappt, freue ich mich auf die direkten Duelle mit Pipinsried.“

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Eching: Beide Keeper fliegen vom Platz
Eching: Beide Keeper fliegen vom Platz
Pipinsried: Im Angriff läuft es nicht bei Hürzelers Team
Pipinsried: Im Angriff läuft es nicht bei Hürzelers Team
Petrovic macht alles klar: Buchbach holt in Unterzahl Sieg
Petrovic macht alles klar: Buchbach holt in Unterzahl Sieg
1:5-Klatsche! Derby-Desaster für Unterföhring
1:5-Klatsche! Derby-Desaster für Unterföhring

Kommentare