Hoffnungsschimmer für die "Raben"

Bei Aufstieg: Kann Pullach in Neuried spielen?

+
Im schmucken Neurieder Sportpark könnte der SV Pullach im Falle des Regionalliga-Aufstiegs seine Heimspiele austragen.

SV Pullach - Sportlich lief es für den SV Pullach zuletzt richtig rund. So rund, dass der Verein erneut vor der Entscheidung steht, ob eine Lizenz für die Fußball- Regionalliga beantragt werden soll. In der zentralen Frage nach einer geeigneten Sportstätte gibt es zumindest einen Hoffnungsschimmer.

Pullach – Zur Erinnerung: Vor einem Jahr überwinterten die Pullacher in der Bayernliga Süd mit stolzen 51 Punkten auf Rang zwei, sie übernahmen später sogar die Spitze. Erst nach Bekanntgabe des freiwilligen Verzichts auf eine Regionalliga-Bewerbung Mitte April folgte ein Durchhänger. Trotzdem beendeten die Raben die Saison auf Rang zwei. Diesmal stehen für den SVP 40 Zähler zu Buche, das bedeutet Platz drei, gleichauf mit dem Zweiten, dem 1. FC Sonthofen, und nur vier Punkte hinter Klassen-Primus VfR Garching (der schon ein Spiel mehr absolviert hat).

Die Verantwortlichen müssen sich also aufs Neue den Kopf über die nahe Zukunft zerbrechen. Klar ist: An der Gistlstraße sind die Auflagen des Bayerischen Fußball-Verbandes, insbesondere die geforderte Kapazität von 2500 Zuschauern, weiterhin nicht zu erfüllen. Klar ist auch: Das vom Verein herbeigesehnte neue Sportgelände in Pullach ist allenfalls „Zukunftsmusik“, wie SVP-Vorstand Heinz Metz betont, auf absehbare Zeit also keine Lösung für die durch ihren anhaltenden sportlichen Erfolg entstandenen Platz-Probleme der Fußballer.

Und ebenfalls klar ist: Die vor einem Jahr angefragten Standorte (unter anderem Unterhaching, Ottobrunn und das Grünwalder Stadion in München) kommen laut Pullachs Manager Theo Liedl nicht in Frage: „Was soll sich da geändert haben?“

Trotzdem scheinen die Entscheidungsträger diesmal etwas zuversichtlicher als im vergangenen Jahr, denn es gibt eine neue Option: Möglicherweise könnte der SV Pullach im Aufstiegsfall nach Neuried ausweichen, bestätigt Liedl entsprechende Gerüchte aus dem Umfeld des Vereins. Zugleich bremst er: „Das ist angedacht, aber nullkommanull entschieden. Letztendlich liegt da noch viel Arbeit vor uns.“

Was passiert im Falle eines Umzugs etwa mit der Bandenwerbung? „Das ist sicher ein Problem“, weiß Liedl. „Da muss man schauen, ob man neue mobile Banden aufstellen kann.“ Was nur einer von etlichen Kostenfaktoren wäre. Welche finanzielle Belastung letztlich auf den Verein zukäme, falls man als Regionalliga-Aufsteiger im Sportpark Neuried tatsächlich eine vorübergehende sportliche Bleibe finden würde, muss ohnehin erst errechnet werden. „Wir haben noch nicht geklärt, was es kosten würde, oder auch, ob uns unsere Gemeinde unterstützt“, so Liedl. „Aber wir haben jetzt in der Winterpause genügend Zeit für Gespräche.“

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Ex-Bundesliga-Manager über neue Aufgabe: "Wollte unbedingt wieder Rasen riechen“
Ex-Bundesliga-Manager über neue Aufgabe: "Wollte unbedingt wieder Rasen riechen“
Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga
Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga
Beierkuhnlein: "Wollen endlich die Bayernliga-Meisterschaft holen"
Beierkuhnlein: "Wollen endlich die Bayernliga-Meisterschaft holen"
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
<center>Natürlich Landleben - Der Buch-Kalender 2017</center>

Natürlich Landleben - Der Buch-Kalender 2017

8,99 €
Natürlich Landleben - Der Buch-Kalender 2017
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder fuchsia</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder …

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder fuchsia
<center>Honigschlehe</center>

Honigschlehe

15,80 €
Honigschlehe
<center>HEILAND Doppelbockliqueur</center>

HEILAND Doppelbockliqueur

25,50 €
HEILAND Doppelbockliqueur

Kommentare