SpVgg Unterhaching: Auftakt gegen den BVB

SpVgg erwartet Borussia Dortmund II. Und Benjamin Kauffmann wechselt nach Goslar

Von Christian Amberg

Unterhaching – Zum Auftakt des Fußballjahres gibt es für die SpVgg Unterhaching in der Dritten Liga am Samstag (14 Uhr) gleich wieder ein richtungsweisendes Spiel. Gegen den punktgleichen Tabellen-Nachbarn Borussia Dortmund II entscheidet sich, ob sich die Hachinger vorerst wieder Richtung oberes Tabellendrittel orientieren können oder sich doch auf den Kampf gegen den Klassenerhalt einstellen müssen. Aus der Winterpause kommt die SpVgg als Zehnter des Klassements, Dortmund als Neunter. Beide haben 28 Punkte und somit vier Zähler Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz, ebenso aber nur vier Punkte Rückstand auf Rang sechs.

Dabei ist die zweite Mannschaft des Champions-League-Finalistean ein unberechenbarer Gegner. „Wir wissen nicht, mit welchem Kader sie kommen“, so Cheftrainer Manuel Baum, „gerade wegen der Personalprobleme bei den Profis. Aber Dortmund ist derzeit die beste zweite Mannschaft in Deutschland und wir kennen deren taktische und individuelle Stärke.“

Im Gegensatz zur Borussia, die sich in der Winterpause laut Baum „mit zwei guten Spielern vor allem im Sturm verstärkt hat“, gehen die Hachinger mit dem gleichen Kader und so gut wie auch der gleichen Mannschaft wie zuletzt in die Partie. Mario Erb kehrt nach seiner Verletzungspause (Innenbandriss im Knie) ins Aufgebot zurück, bleibt aber vorerst auf der Bank.

In der Innenverteidigung spielt somit Alexander Hack. Eine Änderung gab es übrigens gestern im Kader der SpVgg noch, wie es der neue Sportdirektor Claus Schromm schon am Donnerstag angedeutet hatte. Benjamin Kauffmann löste seinen Vertrag in Unterhaching auf und wechselt zum Nord-Regionalligisten Goslarer SC.

Der 25-jährige Mittelfeldspieler, der vor einem Jahr aus Babelsberg gekommen war, kam in der laufenden Saison nur noch auf zwei Einsätze. In der Rückrunde der vergangenen Spielzeit gehörte er noch meist zur Stammelf und stand 15 Mal für die SpVgg auf dem Platz.

SpVgg Unterhaching: Müller – Welzmüller, Hofstetter, Hack, Schwarz – Steinherr, Sternisko, Moll, Götze – Haberer, Voglsammer.

 

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
2:1 in der 95. Minute! Joker Daniel Gädke erlöst den SE Freising
2:1 in der 95. Minute! Joker Daniel Gädke erlöst den SE Freising
2:1-Sieg im Spitzenspiel: TSV Eching rückt dem FC Schwaig auf die Pelle
2:1-Sieg im Spitzenspiel: TSV Eching rückt dem FC Schwaig auf die Pelle
Heimstettner Sechserpack gegen die Löwen
Heimstettner Sechserpack gegen die Löwen

Kommentare