Augenthaler fordert Geduld ein

+
Der Einsatz von Torben Hoffmann heute in Bremen ist fraglich.

Unterhaching - Bei einem Blick auf die Tabelle kann man als Fan der SpVgg Unterhaching durchaus nervös werden. Gerade einmal sechs Punkte sind da nach sieben Spielen für Haching notiert. Doch Klaus Augenthaler lässt die Tabelle kalt.

Vor dem Auswärtsspiel am heutigen Freitag (19 Uhr) beim SV Werder Bremen II fordert er Geduld. Der Weltmeister von 1990 sieht seine Mannschaft grundsätzlich auf einem guten Weg, auch wenn man nur Schritt für Schritt vorankäme. „Wir werden dort hin kommen, wo wir hin wollen, die Hinrunde ist noch lang“, machte Augenthaler vor dem Auswärtsspiel beim Tabellen-15. deutlich. „Aber wir werden noch zwei, drei Wochen brauchen, bis es rund läuft und die Mannschaft sich findet.“

Warum es für seine Mannschaft bislang noch unrund läuft, liegt für den 52-Jährigen auf der Hand: „Wir haben einige Spieler, die lange keine Spielpraxis hatten.“ Hinzu käme die Personalpolitik: „Ich war es bislang gewohnt, dass zum Start der Vorbreitung der Kader komplett ist und die Planungen abgeschlossen sind.“ In Haching gestaltete sich die Sache heuer allerdings weitaus komplizierter. Traingsauftakt war am 24. Juli, und erst fünf Wochen später war der jetzige Kader komplett.

Augenthaler sieht seine Zukunft in Unterhaching

Seine Zukunft sieht Augenthaler trotz aller Probleme weiterhin in Unterhaching, soeben habe er „zwei, drei Angebote“ aus dem europäischen Ausland abgelehnt. „Mit dem Team macht es Spaß, und wenn sich nichts Grundlegendes ändert, bin ich gerne bereit, weiter mitzuhelfen.“

In der kommenden Saison soll der Aufstieg in die 2. Liga in Angriff genommen werden. Nach dieser Saison werde man schauen, was nötig sei, um ganz oben mitspielen zu können, erklärte Augenthaler.

Zur personellen Lage vor dem Spiel an der Weser: Ricardo Villar fällt aus (Probleme mit dem Sprunggelenk). Hinter dem Einsatz von Torben Hoffmann (Knieprobleme) steht noch ein Fragezeichen.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

TSV Jahn Freising: Regensburg-Spiel als Sinnbild einer völlig verkorksten Saison
TSV Jahn Freising: Regensburg-Spiel als Sinnbild einer völlig verkorksten Saison
Haching mit gnadenloser Effektivität
Haching mit gnadenloser Effektivität
Futsal: TSV Neuried schlägt SV Pars Neu-Isenburg und kann nun in aller Ruhe Weihnachten feiern
Futsal: TSV Neuried schlägt SV Pars Neu-Isenburg und kann nun in aller Ruhe Weihnachten feiern
Futsal: TSV Neuried II holt gegen SC Arcadia Messestadt seinen ersten Punkt seit knapp zwei Jahren
Futsal: TSV Neuried II holt gegen SC Arcadia Messestadt seinen ersten Punkt seit knapp zwei Jahren

Kommentare