Augenthaler lässt für Haching Ausland sausen

+
Klaus Augenthaler lässt für die SpVgg Unterhaching "zwei, drei Angebote" aus dem Ausland sausen.

Unterhaching – Mit nur einem Sieg aus sieben Spielen ist die SpVgg Unterhaching gestern Abend zum Auswärtsspiel bei Werder Bremen II geflogen – hatte aber dazu noch eine beflügelnde Zuneigungsbekundung an Bord.

Klaus Augenthaler erklärte kurz vor dem Abflug erstmals, dass er sich ein längeres Engagement als Trainer des Drittligisten vorstellen könne: „Es gibt einen Zweijahresplan und ich sehe, dass sich der Verein sehr bemüht“, sagte der 52-Jährige, „mit dem Team macht es Spaß und wenn sich nichts Grundlegendes ändert, bin ich gerne bereit, weiter mitzuhelfen.“ Der Vertrag des ehemaligen Bayern-Profis läuft bis zum Ende der Saison, doch Augenthaler fühlt sich inzwischen so heimisch, dass ihn sogar Lockrufe aus dem Ausland kalt lassen.

Es habe „zwei, drei Angebote gegeben“

Es habe „zwei, drei Angebote gegeben“, verriet er gestern, aber die habe er ausgeschlagen. Er sieht die SpVgg Unterhaching langfristig auf einem guten Weg, das werde sich auch in absehbarer Zeit bemerkbar machen: „Wir brauchen noch zwei, drei Wochen, bis sich die Mannschaft gefunden hat und es rund läuft.“

von Andreas Werner

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Kaufering tat, was man als Außenseiter tun muss
Kaufering tat, was man als Außenseiter tun muss
U19 des TSV Neuried erlebt beim FC Deisenhofen ein Debakel zum Jahresabschluss
U19 des TSV Neuried erlebt beim FC Deisenhofen ein Debakel zum Jahresabschluss
Erfolgreiches Turnier für die Junioren aus Mauern
Erfolgreiches Turnier für die Junioren aus Mauern

Kommentare