Augsburg wartet weitert auf den ersten Sieg

+
Die Mannschaft von Dieter Märkle wartet weiter auf den ersten Sieg.

FC Augsburg - Für die U23 des FC Augsburg stand am Dienstagabend des dritte Saisonspiel in der Regionalliga Bayern auf dem Spielplan. Das Team von Trainer Dieter Märkle musste si...

FC Augsburg - Für die U23 des FC Augsburg stand am Dienstagabend des dritte Saisonspiel in der Regionalliga Bayern auf dem Spielplan.

Das Team von Trainer Dieter Märkle musste sich dabei dem FC Memmingen 1:3 (1:3) geschlagen geben und wartet damit weiter auf den ersten Erfolg in der noch jungen Saison.

Nachdem die Profis des FCA am vergangenen Samstag 5.000 Zuschauer in die Memminger Fußball-Arena gelockt hatten als der französische Club AS Monaco zu Gast war, kamen am Dienstagabend immerhin 1.300 Besucher, um das erste Heimspiel des FCM gegen den Nachwuchs des FCA zu verfolgen.

Die Geschichte der Partie ist schnell erzählt, denn innerhalb von fünf Minuten war die Begegnung vor der Pause praktisch entschieden. Nach 15 Minuten erzielte Memmingen nach einem weiten Schlag aus der Abwehr durch Burak Tastan die Führung. Nur drei Minuten später unterlief Stanislav Herzel ein unglückliches Eigentor, ehe dem ehemaligen Augsburger Ümit Sönmez wiederhum zwei Zeigerumdrehungen weiter der dritte Memminger Treffer gelang. 0:3 nach 20 Minuten. Das war's dann wohl.

Doch die U23 berappelte sich und versuchte trotz des schier aussichtslosen Rückstandes sich wieder ins Spiel zurückzufinden. Als Maximilian Löw kurz vor der Pause per Elfmeter der erste Treffer gelang, keimte wieder Hoffnung im Augsburger Lager auf.

Und nach der Pause wollte der FCA nachlegen und mindestens noch einen Zähler mitnehmen. Allerdings stand die Memminger Abwehr sehr tief und sicher. So fanden die Versuche von Johannes Müller (47./58.), Michael Knötzinger (50.), Antonio Pangallo (77.) und Maximilian Löw (89.) leider nicht den Weg ins Memminger Tor.

"Wir waren in der ersten Hälfte fünf Minuten im Tiefschlag. Das hat uns das Genick gebrochen", sagte FCA-Trainer Dieter Märkle nach dem Spiel. "Auch wenn sich das Ergebnis deutlich anhört, so haben wir nach dem Rückstand sehr engagiert gespielt und alles versucht. Doch der Anschlusstreffer wollte leider nicht fallen."

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Erfolgreiches Turnier für die Junioren aus Mauern
Erfolgreiches Turnier für die Junioren aus Mauern
Krepek: „Einige werden mit Kopfschmerzen nach Hause gegangen sein.“
Krepek: „Einige werden mit Kopfschmerzen nach Hause gegangen sein.“
Knorpelschaden im Knie: Bob-Anschieber Marc Rademacher fällt für die gesamte Saison aus
Knorpelschaden im Knie: Bob-Anschieber Marc Rademacher fällt für die gesamte Saison aus

Kommentare