Ausfälle der Routiniers Grund für Fehlstart

+
Klaus Augenthaler hofft, bereits gegen Erfurt neue Spieler einsetzen zu können.

Unterhaching – Vier Testspieler kämpfen im Sportpark um einen Vertrag bei der SpVgg. Sie haben keine schlechten Karten. Zwei aus dem Quartett könnten schon am Ende der Woche zum Kader gehören.

Lediglich der Däne Mark Nygaard muss nicht mehr vorspielen, seine Qualitäten sind bekannt. Die Zeit drängt in Sachen personeller Nachschlag, immerhin bleibt durch das spielfreie Pokalwochenende etwas mehr Zeit. Auch Trainer Klaus Augenthaler baut darauf, schon im nächsten Spiel Neuzugänge an Bord zu haben: „Ich hoffe, die Mannschaft hat schon gegen Erfurt ein anderes Gesicht.“

Was der Coach als Grund für den Fehlstart sieht, sind vor allem die Aufälle von Routiniers: „Wir hätten eine gute Rolle spielen können. Aber wir haben immer gesagt, dass sich nicht viele verletzen dürfen. Wir müssen die Verantwortung auf mehrere Schultern verteilen, aber einige Schultern sind zu dünn.“

Das Selbstvertrauen wurde immer weniger

In den vergangenen Wochen wurde ohne Erfolgserlebnisse daher auch das Selbstvertrauen immer weniger. „Mit Bleirucksäcken auf dem Rücken“ sieht Augenthaler seine jungen Spieler inzwischen auf dem Platz, „und das nicht nur im Spiel. Auch im Training ist die Unsicherheit da.“ Eine verhängnisvolle Situation. „Jeder hat Angst einen Fehler zu machen, aber dann machst du erst recht einen.“Als Beispiel führt er das Mittelfeld an, wo Verletzungen immer wieder Umstellungen nötig machten und inzwischen die Bürde der Verantwortung fast komplett auf Leandro Grech lastet. „Er kriegt jeden Ball, die anderen trauen sich nichts mehr zu“, hat der Trainer beobachtet. Auch hochgelobte Neuzugänge wie Daniel Minorelli und Ricardo Villar stehen in der Kritik. „Wenn drei Routiniers ausfallen, hat die Mannschaft ein gefühltes Durchschnittsalter von 16 Jahren“, so Augenthaler.

Daher müssen Neue her, und die sollten Erfahrung haben. Wobei der Angriff oberste Priorität hat: „Wenn man in vier Spielen kein Tor macht, ist es offensichtlich, dass man da was tun muss. Es wird zwar kein Neuer ein Heilsbringer sein, aber wir wissen, dass er eine andere Qualität haben wird.“

von Christian Amberg

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Basketballer des TV Miesbach kommen mit vollem Einsatz zum ersten Sieg
Basketballer des TV Miesbach kommen mit vollem Einsatz zum ersten Sieg
Natalie Geisenberger macht Babypause
Natalie Geisenberger macht Babypause
Sieg ohne etatmäßige Torfrau: Eching besteht auch in Scheyern
Sieg ohne etatmäßige Torfrau: Eching besteht auch in Scheyern
Nulnummer zwischen SV Ascholding/Thanning und SV Wackersberg-Arzbach
Nulnummer zwischen SV Ascholding/Thanning und SV Wackersberg-Arzbach

Kommentare