Fußball Kreisliga 1

Auswärtsschwäche ablegen: SV Miesbach kämpft beim SV Polling um Punkte

+
Ein wichtiges Spiel wartet in Polling auf den SV Miesbach um Trainer Sepp Sontheim (2.v.r.). Verzichten muss er allerdings auf Felix Scherer (r.). 

Für den SV Miesbach geht es in der Kreisliga 1 am Sonntag zum SV Polling. Dabei gilt es für die Kreisstädter, ihre Auswärtsschwäche abzulegen.

Miesbach– Mit Selbstvertrauen reist der SV Miesbach in der Kreisliga zum SV Polling. Beim Heimsieg gegen Deisenhofen unterstrichen die Kreisstädter vor allem ihre Qualitäten im kämpferischen Bereich. Am Fuße des Peißenbergs wartet nun ein unbekannter Rivale. Polling belegte vergangene Saison den dritten Platz in der Kreisliga 2 und wurde nun in die östliche Gruppe 1 eingeteilt. 

„Wir haben Respekt vor Polling“, sagt SV-Trainer Sepp Sontheim. „Auffällig ist deren Torverhältnis von 8:12 nach drei Spielen. Sie sind bestimmt nach vorne gefährlich, aber hinten auch anfällig.“ Seine Taktik will er am Spielverlauf ausrichten. „Das ergibt sich aus dem Spiel. Wenn wir die Möglichkeit bekommen, werden wir sicher auch mal vorne drauf schieben“, sagt Sontheim. Die schnelle Offensivabteilung um Josef Sontheim und Florian Voit soll so die nicht sattelfeste Defensive der Heimischen in die Bredouille bringen.

Allerdings müssen die Gäste ihre Startelf erneut umstellen. Turhan Ulu hat sich zu einer Hochzeit in die Türkei verabschiedet, und auch Alexander Volk erholt sich noch in der Ferne. Am schwersten wiegt für Sontheim, dass sich auch Felix Scherer in den Urlaub verabschiedet hat. „Er ist ein Spieler, den ich nicht gleichwertig ersetzen kann“, erklärt der Coach. „Für mich ist er der Chef vor der Abwehr und meine verlängerte Hand auf dem Feld.“

Außerdem fehlen Tachsin Chraloglu (Meniskus-Einriss) und Michael Probst (Schultereckgelenk). So bekommen die Kicker aus der zweiten Reihe erneut ihre Chance. Bereits bei der letzten Partie hatten Seniz Cengel und Josef Pötzinger ihre Sache gut gemacht. Zudem stehen Daniel Magritsch und Tobias Weber wieder zur Verfügung.

Was die Miesbacher zu leisten im Stande sind, haben sie bewiesen. Nun muss die Konstanz hinzukommen. „Wir müssen endlich unsere Auswärtsschwäche ablegen“, fordert Sontheim. „Ich hoffe, dass das ewige Auf und Ab jetzt endlich vorbei ist. Es ist ein wahnsinnig wichtiges Spiel für uns. Bei einem Sieg können wir den Blick nach vorne richten, ansonsten müssen wir schon wieder nach hinten schauen.“  

ts

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

David Becker: Schiedsrichter ohne Gehör
David Becker: Schiedsrichter ohne Gehör
Dachauer Jugendtrainer: „Die sozialen Kontakte fehlen allen sehr“
Dachauer Jugendtrainer: „Die sozialen Kontakte fehlen allen sehr“
SC Unterpfaffenhofen: Neuer Kunstrasenplatz für den Nachwuchs geplant
SC Unterpfaffenhofen: Neuer Kunstrasenplatz für den Nachwuchs geplant
Erding: Neue Schiedsrichter für den Landkreis-Fußball
Erding: Neue Schiedsrichter für den Landkreis-Fußball

Kommentare