„So darf man nicht verteidigen“

Harreiner-Elf weiter punktlos - desolate Zweite Hälfte der BSG

Haderte mit der Leistung seiner Mannschaft: BSG-Coach Florian Harreiner
+
Haderte mit der Leistung seiner Mannschaft: BSG-Coach Florian Harreiner

Die BSG Markt Schwaben wartet in der B-Klasse weiterhin auf den ersten Punkterfolg. Bei der Reserve des TSV Hohenbrunn setzte es eine verdiente 0:3-Pleite

TSV Hohenbrunn II – BSG Markt Schwaben 3:0 (0:0)

Hätte Keeper Andreas Schreil nicht einen Glanztag erwischt, es hätte für die BSG auf dem Hohenbrunner Kunstrasen ganz bitter ausgehen können. Offensiv war das Team von Florian Harreiner lediglich in den letzten 15 Minuten vor dem Pausentee gefährlich, doch drei große Chancen wurden nicht genutzt.

In Durchgang zwei besiegelte eine fünfminütige Tiefschlafphase (68. bis 72.) inklusive eigener Fehler die Niederlage. Coach Harreiner war bedient: „Schon die Spieltagsvorbereitung ist nicht optimal verlaufen. Die drei Gegentore in fünf Minuten haben uns das Genick gebrochen, so darf man nicht verteidigen. Insgesamt sind wir nur sehr schwer in die Partie gekommen. Unser Torwart hat uns in der ersten Hälfte im Spiel gehalten.“

„Haben das Spiel unnötig weggeschmissen“

Auch Teammanager Stephan Kraus war enttäuscht: „Wir waren keineswegs die bessere Mannschaft, können aber trotzdem vor der Halbzeit in Führung gehen, auch wenn es nicht verdient gewesen wäre. Dass wir das Spiel und mindestens den einen Punkt dann innerhalb von fünf Minuten unnötigerweise weggeschmissen haben, sollte jeden von uns ärgern.“

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Kommentare