1. tz
  2. Sport
  3. Amateure

B-Klasse 6: Poing II bringt sich vom Punkt um den Lohn, Oberpframmern II setzt Negativlauf fort

Erstellt:

Von: Julian Betzl

Kommentare

Poings Doppeltorschütze (blau) Daniel Lobato konnte Anzings Keeper Tommy Sonberger (links Severin Munker) sowohl ohne als auch mit Ball zweimal überwinden.
Poings Doppeltorschütze (blau) Daniel Lobato konnte Anzings Keeper Tommy Sonberger (links Severin Munker) sowohl ohne als auch mit Ball zweimal überwinden. Foto: stefan rossmann © stefan rossmann

Der TSV Poing II steht trotz der „besten Leistung seit Monaten“ mit leeren Händen da. Die SpVgg Höhenkirchen II geht gegen Oberpframmern II unter.

TSV Poing II – SV Anzing II 2:3

„Die beste Leistung seit Monaten!“, frohlockte Poings Abteilungsleiter Ludwig Auer nach einem packenden Landkreis-Derby stolz. „Nur leider mit einem sehr unglücklichen Spielausgang für uns.“ Schon der frühe TSV-Führungstreffer sei fälschlicherweise wegen Abseits aberkannt worden, auf der Gegenseite nutzten anschließend Daniel Deutschbein (4.) und Matthias Hausner (6.) die ersten Anzinger Abschlusschancen eiskalt zur 2:0-Führung aus. „Das Engagement der Jungs war aber sehr gut“, war Auer begeistert davon, wie gut die Platzherren Ball und den „top aufgestellten“ Gegner aus Anzing über weite Strecken laufen ließen.

Insofern ging die zunächst erfolgreiche Aufholjagd durch Poings Doppeltorschütze Daniel Lobato (8./ 62.) laut Ludwig Auer auch absolut in Ordnung. Dass Gästestürmer Markus Eisenhofers 2:3 (78.) letztendlich den Endstand markierte, lag an der Schlussszene der Partie, die für Poing die „unglückliche“ Klammer um eine ansonsten „hervorragende“ Teamleistung schloss: Jasper Kemmerzell vergab einen Poinger Elfmeter in der 90. Minute.  (bj)

TSVII: Raithel, Maurer, Blume, Schwarzer, Paytuvi, Frühholz, Hötscher, Kemmerzell, Lobato, Simeth, Heinsch; Kostic, Dürschmidt. SVA II: Sonberger, Straßer, Eisenhofer, Frank, Wünsch, Spika, Lämmel, Hausner, Guggenthaler, Deutschbein, Hamdard; Vogl, Munker, Stöckl.

SpVgg Höhenkirchen II – TSV Oberpframmern II 7:1

Mit deutlichen sowie teils hohen Niederlagen hatte die Herrenreserve des TSV Oberpframmern bereits in der Vorsaison so ihre regelmäßig unliebsamen Erfahrungen gemacht. Der Abstieg aus der A-Klasse stand eigentlich bereits zur Winterpause fest. Dass sich dieser Negativtrend in dieser Deutlichkeit nun auch eine Etage tiefer fortzusetzen scheint, kann Trainer-Rückkehrer Christian Langhans nicht gefallen. Auf die 2:6-Auftaktniederlage im Reserve-Duell mit dem FC Niksar Spor folgte auch im ersten Heimspiel der neuen Saison ein Kantersieg für den Kontrahenten.

Keine 25 Minuten waren absolviert, da führten die Gäste mit 3:0. Robert Schneider glückte zwar der Anschlusstreffer (25.), doch nach dem Seitenwechsel legten die Gäste um Hattrickschütze Selcuk Ulu einen Viererpack nach.  (bj)

TSVO II: Kronester, B.Niedermaier, Fe.+Fr. Borutta, Häsili, Huber, Esterl, Glas, Probst, Ostner, Schneider; Kasberger, Reinhardt, Limmer, Egena.

Auch interessant

Kommentare