Rang zwei und vier für U17

B2-Mädchen der SpVgg Markt Schwaben überraschen

+
Aktivposten der Gastgeberinnen am Ball: Markt Schwabens C-Juniorin Sophie Föstl.

Zu einem Turniersieg reichte es für die Juniorinnen der SpVgg Markt Schwabener Au beim größten Girls Cup aller Zeiten am vergangenen Wochenende in der örtlichen Dreifachturnhalle nicht.

Markt Schwaben Verstecken mussten sich die vier Mannschaften aus der Marktgemeinde mit ihren Ergebnissen aber keineswegs.

Einen schwarzen Tag erwischten lediglich die D-Juniorinnen, die mit einem Punktgewinn durch ein 0:0-Remis gegen den TSV Grünwald ins Turnier starteten, allerdings auch im weiteren Verlauf der Gruppenphase einen Torerfolg verpassten. Nach den Platzierungsspielen stand schließlich lediglich der neunte Platz zu Buche.

Besser lief es für die Markt Schwabener C-Juniorinnen, die, wie einen Tag später bei der oberbayerischen Hallenmeisterschaft in Rott am Inn (Bericht folgt), das Turnier auf dem dritten Rang abschlossen. Es gewann der FFC Wacker München durch ein 3:1 im Finale gegen den 1. FC Passau. „Mit den Ergebnissen sind wir voll zufrieden“, bilanzierte anschließend Wolfgang Englbrecht, Abteilungsleiter Damen der SpVgg Markt Schwabener Au und Trainer der C-Jugend. „Die Jugendmannschaften haben eine super Leistung gebracht. Dass die B2 sogar ins Finale gekommen ist, da waren wir sehr überrascht.“

Im Halbfinale zeigten die B2-Mädchen der Spielvereinigung noch die besseren Nerven, als sie den TSV Grasbrunn im Sechsmeterschießen besiegen konnten. Dieselbe Entscheidungsfindung wurde der Mannschaft im Finale allerdings zum Verhängnis, als man sich dem TSV Schwaben Augsburg vom Punkt geschlagen geben musste. Die B1-Juniorinnen erreichten in ihrem Turnier den vierten Platz.

„Es lief alles einwandfrei“, freute sich der Abteilungsleiter über den reibungslosen Ablauf des Girls Cup, „vor allem gab es keine größeren Verletzungen.“ Anerkennung für die gelungene Organisation kam insbesondere von den Gästen: „Wir haben jetzt schon Anmeldungen für nächstes Jahr, obwohl wir noch gar keinen Termin festgelegt haben“, sagte Wolfgang Englbrecht. 

Text: Julian Nett

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Meistgelesen

Geislinger Fußballerinnen begeistern bei internationalem Turnier
Geislinger Fußballerinnen begeistern bei internationalem Turnier
Vielversprechendes Scholl-Debüt - auch Eisgruber überzeugt
Vielversprechendes Scholl-Debüt - auch Eisgruber überzeugt
Andi Faber im Glück: Erst Papa, dann Torschütze
Andi Faber im Glück: Erst Papa, dann Torschütze
TSV Eching: „Sabine“ wirbelt Trainingsplan durcheinander
TSV Eching: „Sabine“ wirbelt Trainingsplan durcheinander

Kommentare