Jugendfußball aus dem Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Kompakt

Bad Heilbrunner A-Junioren kassieren 1:5-Schlappe gegen Ascholding/Thanning

Jugendfußball im Landkreis: Bad Heilbrunner A-Junioren müssen hohe Niederlage hinnehmen, JFG Wolfratshausen gelingt Auswärtssieg gegen SV Straßlach.

JFG Wolfratshausen

B-Junioren: (SG) SV Straßlach - JFG 0:3 (0:2)– Zu Beginn hatten die Gäste Probleme in der Defensive und durften sich bei ihrem Torwart Noel bedanken, dass sie nicht schon früh in Rückstand gerieten. Allerdings überzeugte die JFG in der Offensive und kam zu guten Möglichkeiten. Eine davon nutzte der starke Mosi zur 1:0-Führung. Esi erhöhte dann auf 2:0, aber hinten war das Team wieder anfällig. Nach der Pause verlief die Partie ausgeglichen mit wenigen Chancen. Kurz vor Schluss legte Musti quer auf den ebenfalls eingewechselten Joey, der zum 3:0-Endstand einschob.

Lenggrieser SC

B-Juniorinnen: LSC - RW Überacker 2:0 (0:0)– Anfangs waren die Lenggrieser Mädchen nicht präsent und konnten sich bei Franzi Geitner für einen gehaltenen Elfer bedanken. Dann aber übernahmen sie die Kontrolle und ließen den Gästen bis zum Schlusspfiff keine Torchance mehr. Auf der anderen Seite gab es aber Chancen in Hülle und Fülle. Kurz nach dem Seitenwechsel nutzte Theresa ein Missverständnis in der gegegnerischen Abwehr. Ihr Zuspiel verwertete Maria Gilgenreiner zum 1:0. Die Begegnung lief auch in der Folge nur in eine Richtung, doch erst kurz vor Schluss erzielte Midjana das überfällige 2:0.

SF Bichl

C-Junioren: SG Benediktbeuern/Bichl - SG Penzberg 2:0 – Von Beginn an traten die Hausherren sehr konzentriert auf und agierten druckvoll in Richtung des gegnerischen Tors. Es ergaben sich mehrere Chancen, während die Penzberger ihrerseits durch einige Konter stets an der guten SG-Abwehr scheiterten. Schließlich war es Johann Schneider, der nach einer Ecke durch Florian Huber das verdiente 1:0 erzielte. Auch im zweiten Durchgang zeigte die SG gute Kombinationen, so dass schon nach kurzer Zeit das 2:0 durch ein Eigentor gelang, was zugleich den Endstand bedeutete.

SV Bad Heilbrunn

A-Junioren: SG Ascholding/Thanning - HSV 5:1 (3:1) – Einen Tag zum Vergessen. Bereits in der ersten Minute gingen die Gastgeber in Führung, Kilian Lory erzielte jedoch sieben Minuten später den Ausgleich. Bis zur Pause folgten allerdings zwei weitere Ascholdinger Tore. Nach der Pause kassierte Heilbrunn noch zwei weitere Gegentreffer, womit die 1:5-Schlappe perfekt war. Positiv allerhöchstens die kämpferische Einstellung des HSV.

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
TuS Holzkirchen: Tore für den Frustabbau
TuS Holzkirchen: Tore für den Frustabbau
Nils Haack: SE Freising überdurchschnittlich gut, aber noch nicht spitze
Nils Haack: SE Freising überdurchschnittlich gut, aber noch nicht spitze
Florian Busch ist fit und bereit für neue DEL-Saison
Florian Busch ist fit und bereit für neue DEL-Saison