Mike Brunner treibt Mannschaft an

Basketballer des TV Miesbach kommen mit vollem Einsatz zum ersten Sieg

+
Jetzt in Orange: Die Ex-Holzis  Mike Brunner (am Ball) und Daniel Frystacki (r.) überzeugten bei ihrem Debüt für den TV Miesbach.   

Das fängt ja gut an: Mit einem deutlichen Heimsieg sind die Basketballer des TV Miesbach in die neue Saison gestartet. Auch die Neuzugänge haben auf Anhieb überzeugt.

Miesbach – Die Basketballer des TV Miesbach sind in die neue Saison gestartet. Mit verstärktem Kader stand für den Bezirksklassen-Absteiger nun die erste Partie in der neuen Liga an. „Mir ist wichtig, dass wir mit einem Sieg in die Saison starten“, sagte Trainer Damir Hadziabdic zuvor. Und seine Männer erfüllten ihm diesen Wunsch: Mit 94:71 setzten sich die Miesbacher in eigener Halle gegen die Zweite Mannschaft des SV Wacker Burghausen durch.

TV Miesbach legt 10:0-Lauf hin

Die Hausherren ließen die komplette Kreisliga-Partie über nie einen Zweifel daran, wer das Spiel gewinnen würde. Zwar stand nach fünf Minuten ein 6:10-Rückstand zu Buche, weil trotz großen Einsatz vorne die Würfe nicht ihr Ziel finden wollten. Dann jedoch legte der TV einen 10:0-Lauf hin – angetrieben vom mit ganzen Körpereinsatz spielenden Mike Brunner, der wie berichtet, im Sommer vom TuS Holzkirchen gekommen war. Zu Ende des ersten Viertels stand es 23:17.

TV-Kapitän lobt: „Jeder hat vollen Einsatz gezeigt“

Im zweiten Viertel zogen die Miesbacher in der Defensive noch mal merklich an, was immer wieder zu Fast-Breaks und zum Ausbau des Vorsprungs führte. In die Halbzeit ging es mit einem deutlichen 46:28-Vorsprung. „Jetzt haben wir noch mehr Alternativen, das hilft enorm“, sagt TV-Kapitän Florian Fresser und ergänzt: „Jeder hat vollen Einsatz gezeigt – so wollen wir spielen.“

TV Miesbach drückt auch nach Seitenwechsel

Auch nach dem Seitenwechsel drückten die Gastgeber weiter aufs Tempo, ein 18:4-Lauf erhöhte die Führung. In einem intensiven, aber nie unfairen Spiel (insgesamt 64 Fouls auf beiden Seiten) schickte Miesbach jedoch den Gegner zu oft an die Freiwurflinie. Der TV selbst ließ von der Linie zu viele Möglichkeiten liegen, um den Sieg noch deutlicher ausfallen zu lassen. Beim nächsten Heimspiel am Sonntag, 20. Oktober, gegen den Vorjahreszweiten SV Seeon gilt es, diese Schwäche abstellen.

Das letzte Viertel verlief dann ausgeglichen, doch die Gäste kamen nicht mehr ran. So ließen sich die Miesbacher am Ende von ihren Unterstützern für einen gelungenen Saisonstart feiern.

mm

TV Miesbach - SV Wacker Burghausen II 94:71

TV Miesbach: Brunner (20 Punkte), Fresser, Frystacki (je 15), Kaynak (13), Martinez (9), Nagy (7), Ay (5), Acher (4), Lobinger, Doll, Hadziabdic (je 2).

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Der Kern bleibt zusammen
Der Kern bleibt zusammen
Skandalspiel ASV Antdorf - FSV Höhenrain: Klemens Wind verteidigt Referee  
Skandalspiel ASV Antdorf - FSV Höhenrain: Klemens Wind verteidigt Referee  
Sulzemoos muss gegen Schwabing „alles geben“
Sulzemoos muss gegen Schwabing „alles geben“
Frauenfußball ist nichts für Memmen
Frauenfußball ist nichts für Memmen

Kommentare