„Eine schwere Geburt“

Basketballer des TV Miesbach tun sich schwer

+
Viele gut erkämpfte Rebounds von Top-Scorer Mike Brunner (am Ball) fanden zunächst nicht ihr Ziel. Dank der guten Freiwurfquote setzte sich der TV Miesbach aber gegen den TSV Brannenburg durch.

Die Basketballer des TV Miesbach holen den zehnten Sieg im zehnten Spiel. Der Weg dahin war hart, gegen den TSV Brannenburg tat sich das Team lange schwer.

Miesbach – „Eine schwere Geburt.“ So fasst TV Miesbachs Trainer Damir Hadziabdic das Heimspiel gegen den TSV Brannenburg zusammen. Mit der Vorgabe, die intensive Verteidigung aus dem Gastspiel in Brannenburg und die Reboundstärke der Partie in Seeon zu verbinden, ging es in die Begegnung gegen das Tabellenschlusslicht der Basketball Kreisliga Südost. Doch im Gegensatz zum deutlichen Sieg vor zwei Wochen taten sich die TV-Korbjäger im Rückspiel mächtig schwer. Am Ende stand ein 79:73-Sieg zu Buche.

TV Miesbach anfangs mit Problemen

Früh gerieten die Miesbacher in Rückstand, erst eine Minute vor Viertelende gelang der Ausgleich. Nach dem ersten Abschnitt stand es 24:24-Unentschieden. Brannenburgs Marvin Fuchs machte den TV-Spielern immer wieder zu schaffen, viele seiner Würfe fanden das Ziel und insgesamt war der TV zu weit vom Gegner weg. Auch der Übergang von Offensive zu Defensive brachte Probleme mit sich. In der Offensive fehlte den Gastgebern oft das nötige Quäntchen Glück, viele gut erkämpfte Rebounds von Top-Scorer Mike Brunner wollten einfach nicht den Weg in den Ring finden. Es blieb ein enges Spiel, zur Halbzeit führten die Miesbacher mit 45:40.

TV Miesbach punktet dank guter Freiwurfquote

Nach dem Seitenwechsel baute der TV den Vorsprung kurzzeitig auf 13 Punkte aus. Zu wenig Gefahr von außen und die teils weitergeschobene Verantwortung des Korb-Abschlusses verhinderten eine frühere Entscheidung. Als Brannenburg mit einem 10:0-Lauf noch mal für Druck sorgte, half die gute Miesbacher Freiwurfquote, um am Ende den 79:73-Heimsieg zu sichern. „Wir haben es uns heute selbst schwer gemacht“, resümierte Hadziabdic. Er fordert für die kommenden Aufgaben eine Leistungssteigerung.  

mm

TV Miesbach - TSV Brannenburg 79:73

TV Miesbach: Brunner (23 Punkte), Fresser (14), Hadziabdic (12), Nagy (10), Doll (9), Kaynak (7), Ay, Lobinger (je 2), Lux, Pfeifhofer.

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Der „Chef“ übernimmt die Führung
Der „Chef“ übernimmt die Führung
Für alle Exoten-Fans: You never zitter alone
Für alle Exoten-Fans: You never zitter alone
Deißenböck: Liga-Pokal für TSV Dorfen eine „Mega-Chance“
Deißenböck: Liga-Pokal für TSV Dorfen eine „Mega-Chance“
T-Shirt-Ärmel als Orientierung beim Handspiel
T-Shirt-Ärmel als Orientierung beim Handspiel

Kommentare