Baum steht Bayern im Weg

- Ismaning - Ein kleiner Mann und für einen Abend ein ganz großer Held. Zu den Riesen seiner Zunft gehört er ja nicht gerade, der Manuel Baum, seines Zeichens Torwart des Bayernligisten FC Ismaning. Gegen die Amateure des FC Bayern im Finale des Kreispokals hatte er gestern seinen großen Auftritt: Im Elfmeterschießen und ausgerechnet im direkten Duell mit Bayerns Routinier, Ex-Profi und Champions-League-Gewinner Thorsten Fink. Selbiger läuft drei Schritte an, ein lascher und unplatzierter Schuss. Baum riecht die Ecke, pariert mühelos und schreit seine Freude in den Ismaninger Nachthimmel.<BR>

"Ein Spitzengefühl", jubelte der FCI-Schlussmann. "Aber das hat die Mannschaft nicht bloß mir zu verdanken. Wir haben super gekämpft, und unsere Abwehr hat im ganzen Spiel nichts anbrennen lassen." Doch Ehre, wem Ehre gebührt: Weil Ismanings Keeper nämlich auch den Elfer des eingewechselten Rainer Storhas aus der Ecke fischte und damit James Okolis Fehlschuss ausmerzte, dürfen Herbert Sitters Bayernliga-Fußballer weiter vom DFB-Pokal träumen. Mit 4:3 im Elfmeterschießen triumphierten die Ismaninger und sollten spätenstens nach diesem Husarenstreich die Angst vor den Amateur-Teams abgelegt haben. "War völlig verdient", freute sich Teamchef Sitter. "Wir hatten mehr Spielanteile und die weitaus besseren Chancen. Allein der Christian Kagerer hätte in der regulären Spielzeit mindestens zwei Dinger machen und die Partie allein entschieden müssen." <P>Recht hat er: In der 56. Minute wuchtete Kagerer nach herrlicher Strunz-Hereingabe einen Flugkopfball genau auf den Oberkörper des Bayern-Keepers Markus Grünberger. Der wäre kurz vor Schluss machtlos gewesen, als erneut Kagerer - diesmal auf Steilpass Matthias Linnemann - das runde Leder nur um Zentimeter am rechten Pfosten vorbeisetzte (87.). <P>Allerdings: "Das Wichtigste ist, dass der Erfolg wieder zurückgekehrt ist, nachdem es zuletzt in der Punktrunde nicht allzu gut für uns gelaufen ist", relativiert Sitter. "War zwar unnötig, aber so haben wir es wenigstens richtig spannend gemacht." Und dem Manuel Baum wollte ja schließlich niemand seinen großen Abend verderben. Michael Leitner FC Ismaning: Baum, Jalsevec (81. Steinweg), Okoli, Ernst, Strunz, Yilmaz (64. Linnemann), Oßwald, Bachinger (89. Berisha), Murici, Kirchner, Kagerer. Elfmeterschießen: 1:0 Murici, 1:1 Buck, 2:1 Ernst, 2:2 Ortiz, 3:2 Linnemann, 3:3 M`Bock, 4:3 Berisha. Schiedsrichter: Felix Brych (SV Am Hart). - Zuschauer: 250. <P></P>

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Meistgelesen

Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Erfolgreiches Turnier für die Junioren aus Mauern
Erfolgreiches Turnier für die Junioren aus Mauern
Krepek: „Einige werden mit Kopfschmerzen nach Hause gegangen sein.“
Krepek: „Einige werden mit Kopfschmerzen nach Hause gegangen sein.“
Robert Lexa (49) und Emanuele Fino (39) helfen beim SV Heimstetten II aus
Robert Lexa (49) und Emanuele Fino (39) helfen beim SV Heimstetten II aus

Kommentare