Baum verspürt Aufbruchstimmung

+
Manuel Baum will mit der SpVgg Unterhaching zurück in die Erfolgsspur.

München - Mit den Stuttgarter Kickers kommt eine Mannschaft mit Aufwind nach Unterhaching. SpVgg-Trainer Baum bleibt cool und verbreitet Optimismus.

Bemerkenswerte Serien prägen das Drittliga-Duell zwischen der SpVgg Unterhaching und den Stuttgarter Kickers (Samstag, 14 Uhr, Sportpark). Die Gastgeber konnten in den letzten neun Partien nur einmal gewinnen und dabei lediglich fünf Treffer erzielen. Die Gäste schafften dagegen mit fünf Siegen in sechs Spielen den Sprung aus dem Keller ins Tabellen- Mittelfeld.

Doch diese Statistik kann Hachings Trainer Manuel Baum nur wenig beeindrucken: „Sicher sind die Kickers ein knackiger Gegner mit einer hohen Qualität, aber wir sind besser, als es die letzten Ergebnisse aussagen.“

Es zeichnen sich Parallelen ab zu den vorangegangenen zwei Spielzeiten: Da schnupperten die Hachinger in der Vorrunde an den Aufstiegsrängen, stürzten dann aber ab in Richtung Abstiegszone. „Sicher haben wir zuletzt dreimal verloren, aber die Mannschaft hat sich taktisch und läuferisch verbessert im Vergleich zur Vorsaison, mit diesen Tugenden werden wir die nötigen Punkte zum Klassenerhalt holen. Nur dies zählt, alles andere wären Träumereien“, sagt der Coach, der wieder auf die Stammkräfte Janik Haberer (zuletzt gesperrt) und Maximilian Welzmüller (war grippekrank) zurückgreifen kann.

Von den Winterneuzugängen steht Florian Heller erneut im Kader, die beiden Ex-Löwen Sandro Kaiser und Roland Sternisko haben dagegen noch Trainingsrückstand. Für das Trainerteam und die Akteure ist es in der aktuellen prekären Situation sicher von Vorteil, dass sich die Kritik aus den Reihen der Vereinsführung in Grenzen hält. Für Präsident Manfred Schwabl wäre der Abstieg in die Regionalliga zwar eine „mittlere Katastrophe“, doch der Ex-Profi strahlt wie Trainer Baum viel Zuversicht aus: „Die Mannschaft hat bewiesen, dass sie super Fußball spielen kann. Wir sind überzeugt, dass sie das Ruder herumreißen wird.“ Der Coach verspürte „im Training diese Woche eine Aufbruchstimmung. Die müssen wir auf das Spiel gegen die Kickers übertragen“.

Werde Mannschaftsverwalter für Dein Team

Holt euch hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de/

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Dachauer Jugendtrainer: „Die sozialen Kontakte fehlen allen sehr“
Dachauer Jugendtrainer: „Die sozialen Kontakte fehlen allen sehr“
Veronika Wöhrl vermisst eine „richtige Mannschaft“
Veronika Wöhrl vermisst eine „richtige Mannschaft“
Klaus Beckmann übernimmt FC Rottach-Egern
Klaus Beckmann übernimmt FC Rottach-Egern
Video-Workout: Fit bleiben mit Klopapier
Video-Workout: Fit bleiben mit Klopapier

Kommentare