Unterföhring gleicht per Strafstoß spät aus

Baumgärtner nach Elfer stinksauer: "Absoluter Witz"

+
Heiko Baumgärtner stinkt der Strafstoß in der Nachspielzeit gewaltig.

SV Heimstetten - In einer umkämpften, hitzigen und hektischen Begegnung kamen die Platzherren auf dem eigenen Kunstrasenplatz erst in der Nachspielzeit durch einen umstrittenen Foulelfmeter, der von Andreas Faber sicher verwandelt wurde, zum Ausgleich.

Die Meinungen über diesen Strafstoß, der aus einem Foul von Heimstettens Sebastian Paul an Yasin Yilmaz resultierte, gingen dabei denkbar weit auseinander. Der Gefoulte selbst gestand, „eingefädelt“ zu haben, wollte sich jedoch keinesfalls einer Schwalbe schuldig gemacht haben. Heimstettens Trainer Baumgärtner dagegen tobte, der Elfmeter sei ein „absoluter Witz“ gewesen, da Yilmaz „einen halben Meter vorher schon abgehoben ist“. FCU-Coach Andreas Pummer wiederum honorierte „die Kraftexplosion“ von Yilmaz. Den Strafstoß empfand er schon allein deshalb als gerechtfertigt, „weil der Abwehrspieler einfach dämlich in den Zweikampf geht“.</p><p>Schon den Unterföhringer Führungstreffer hatte Faber nach einem Foul an Patrick Irmler per Strafstoß erzielt (10.). Doch auch die beiden SVH-Tore entsprangen Standardsituationen. Zunächst egalisierte Lukas Riglewski mit einem sehenswerten direkt verwandelten Freistoß (17.) und kurz nach Wiederanpfiff köpfte Sebastian Paul einen Freistoß zur Heimstettener 2:1-Führung ein (49.). In der Folge habe seine Elf „bärenstark gespielt“, lobte der 33-jährige SVH-Coach, es jedoch „drei-, viermal verpasst, den Sack zuzumachen“. Aufgrund des guten zweiten Abschnitts hätte seine Mannschaft „drei Punkte verdient gehabt“, haderte Baumgärtner, dennoch könne man aus der gezeigten Leistung „positive Energie schöpfen“. War sein Team doch durch die Punkteteilung zum fünften Mal in Serie unbesiegt geblieben. Sein gleichaltriges Pendant auf der Gegenseite bilanzierte dagegen „einen Punktgewinn“, der „angesichts beider Halbzeiten aber in Ordnung“ gegangen sei. Nicht nur bei den Diskussionen um den Elfmeter in der Nachspielzeit also gingen die Meinungen auseinander. Am Ende immerhin konnten beide Seiten den Auftakt ins Spieljahr 2016 als gelungen bezeichnen.</p>

Text: Matthias Horner

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Nächster Coup:VfB-Spürhund Schmidmeier landet Königstransfer
Nächster Coup:VfB-Spürhund Schmidmeier landet Königstransfer
Goia, Baki und Rohrhirsch verlassen Garching
Goia, Baki und Rohrhirsch verlassen Garching
Unterföhring-Chef Faber ist sauer auf Kadir Alkan
Unterföhring-Chef Faber ist sauer auf Kadir Alkan

Kommentare