SV Heimstetten

Baumgärtner spricht über Rückschlag: "Deshalb reicht es nicht für ganz vorne

+

Es war schon eine ganz komische Szene in dieser 51. Minute: Der Linienrichter wies seinen Schiedsrichter darauf hin, dass ein Foul vor seiner Nase im Strafraum passierte.

Lothar Ostheimer lehnte die Hilfe ab und blieb bei einem Freistoß für Heimstetten. Für Heiko Baumgärtner war das auch die letzte Szene im Stadion- Innenraum. „Ich habe nichts gesagt und wurde nur raus geschickt, weil ich auf dem Feld stand“, beschrieb der Trainer später die Szene. Er haderte schon mit dem Schicksal, „dass uns im Verlauf der Saison so fünf Elfmeter verweigert wurden.“

Aus dem Relegationskampf verabschiedet er sich bei nun vier Punkten Rückstand auf Rosenheim: „Das war’s. Für mich war wichtig, dass alle im Stadion gesehen haben, dass wir es unbedingt schaffen wollten.“ Baumgärtner schob aber selbstkritisch nach, dass es gute Gründe gibt für das Abschneiden: „Wir haben alle direkten Duelle gegen die Spitzenmannschaften der Liga verloren und deshalb reicht es nicht für ganz vorne.“

Text: Nico Bauer

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

TuS gewinnt erstes Testspiel - Allgeier kehrt zurück
TuS gewinnt erstes Testspiel - Allgeier kehrt zurück
„Tausende Leute im Hirschgarten - und wir spielen ohne Zuschauer?“
„Tausende Leute im Hirschgarten - und wir spielen ohne Zuschauer?“
TSV Eching, Trainer Gerhard Lösch: „Es wurde eingutes Spiel“
TSV Eching, Trainer Gerhard Lösch: „Es wurde eingutes Spiel“
ASC Geretsried: Sieben neue Spieler für den Re-Start
ASC Geretsried: Sieben neue Spieler für den Re-Start

Kommentare