Österreich-Hammer: Kanzler Kurz verschärft Corona-Maßnahmen erheblich - „wird eine große Umstellung sein“

Österreich-Hammer: Kanzler Kurz verschärft Corona-Maßnahmen erheblich - „wird eine große Umstellung sein“

Angreifer des SV Kirchanschöring über Saisonstart

Manuel Omelanowsky tippt Bayernliga: „Top sieben ist möglich“

+
Manuel Omelanowsky vom SV Kirchanschöring tippt den 9. Spieltag der Bayernliga.

Manuel Omelanowsky vom SV Kirchanschöring zieht ein erstes Fazit zum Saisonstart in der Bayernliga und erklärt, warum der SVK so besonders ist.

Nach zwei Jahren in der Regionalliga Bayern beim SV Wacker Burghausen ist Manuel Omelanowsky seit vergangenem Sommer wieder beim SV Kirchanschöring zurück. Für den Angreifer ist es bereits seine siebte Spielzeit im gelb-schwarzen Trikot. 

Nach acht Spielen liegt der SVK auf dem fünften Rang. Auch für den 24-Jährigen läuft es in dieser Saison bisher rund. In sieben Einsätzen gelangen dem Angreifer bereits drei Tore und drei Vorlagen. Im Interview erklärt er den Saisonstart und was das Besondere an Kirchanschöring ist.

Platz fünf nach acht Spielen - kann man den Saisonstart als gelungen bezeichnen?

Ja, ich denke schon. Bei uns gehts in erster Linie darum, so schnell wie möglich viele Punkte für den Klassenerhalt zu holen. Von dem her können wir mit 13 Punkte aus acht Spielen ganz zufrieden sein, auch wenn wir vielleicht schon zwei bis drei Zähler liegengelassen haben.

Bist Du mit Deiner persönlichen Leistung bisher zufrieden?

Schwierige Frage. Ich versuche in erster Linie der Mannschaft auf dem Platz zu helfen. Das ist mir bisher des Öfteren schon ganz gut gelungen, obwohl ich weiß, dass noch mehr drin ist. Als Offensivspieler wird man aber natürlich auch an Torbeteiligungen gemessen. Hier versuche ich mich natürlich noch zu steigern.

Wo soll es für Euch am Ende der Saison hingehen, mit welchem Tabellenplatz wärt Ihr zufrieden?

Das wichtigste Ziel für uns ist der direkte Klassenerhalt. Dafür arbeitet der ganze Verein. Ich denke aber, dass wir eine qualitativ starke Mannschaft haben, mit der wir uns vor niemandem verstecken müssen. Somit ist ein Platz unter den Top sieben auf jeden Fall möglich.

Was unterscheidet Euch von anderen Teams, was macht Euch besonders?

Kirchanschöring stand schon immer für extremen Zusammenhalt auf und neben dem Platz. Hier hilft der ganze Verein und das Dorf mit, damit Bayernliga-Fußball gespielt werden kann. Wir können jedes Heimspiel fast über 500 Zuschauer begrüßen, die uns immer anfeuern. Das macht schon einen sehr großen Unterschied aus.

So tippt Manuel Omelanowsky den 9. Spieltag der Bayernliga Süd:

TSV 1880 Wasserburg 2:1 SV Donaustauf 

SV Pullach 1:3 FC Pipinsried 

FC Ismaning 1:1 TSV Landsberg 

SV Kirchanschöring 2:0 Türkspor Augsburg 

FC Deisenhofen 0:1 TSV Schwabmünchen 

TSV Schwaben Augsburg II 1:3 FC Ingolstadt II

SpVgg Hankhofen-Hailing 2:2 TSV 1860 München II 

TSV Kottern 1:2 TSV 1865 Dachau 

TSV Nördlingen 0:2 SSV Jahn Regensburg II

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

TSV Zorneding: Festakt zum 100-jährigen Bestehen abgesagt
TSV Zorneding: Festakt zum 100-jährigen Bestehen abgesagt
Schwabl: „Wir werden noch verstärkter in das NLZ investieren“
Schwabl: „Wir werden noch verstärkter in das NLZ investieren“
BFV-Präsident Koch: „Abbruch ist allerletzte Option“
BFV-Präsident Koch: „Abbruch ist allerletzte Option“
Dachauer Jugendtrainer: „Die sozialen Kontakte fehlen allen sehr“
Dachauer Jugendtrainer: „Die sozialen Kontakte fehlen allen sehr“

Kommentare