TSV lässt zu viele Chancen aus

Bayreuths Blitztor bringt Buchbach ins Straucheln

+
Maxi Bauer (r.) traf zwar zum 1:2-Anschluss. Punkte gab es am Ende für den TSV aber nicht.

TSV Buchbach - Der TSV Buchbach musste am Freitagabend eine 1:2-Heimniederlage gegen die SpVgg Bayreuth hinnehmen. Eine bittere Schlappe für die Rot-Weißen, deren großer Kampf nicht belohnt wurde.

Bereits nach 18 Sekunden durften die Gäste erstmals jubeln, als Dominik Schmitt nach Flanke von Anton Makarenko ziemlich unbedrängt in der Box an den Ball kam und die Kugel zum 1:0 ins lange Eck spitzelte. Buchbach war nur kurz geschockt und hatte Chancen: Stefan Denk mit einer Volleyabnahme nach Freistoß von Maxi Drum (4.), Christopher Scott nach Flanke von Patrick Walleth (10.), Drum mit einem Freistoß (12.) – doch jedesmal ging der Ball knapp vorbei.

Buchbach drängte weiter auf den Ausgleich, doch eine erneute Direktabnahme von Denk blockten die Gäste gerade noch ab, und der Nachschuss von Scott landete aus drei Metern in den Armen von Keeper Erik Arkenberg (28.). Auch in der 34. Minute zeichnete sich der Schlussmann der Oberfranken bei einem Freistoß von Petrovic aus.

Statt des Ausgleichs sahen die 721 Zuschauer den zweiten Treffer der Gäste: Diesmal war es Bayreuths Kapitän Florian Ascherl, der nach Flanke von Makarenko aus sieben Metern zur Stelle war (41.). Zweite Chance, zweites Tor, 100 Prozent Effizienz.

Mit zwei frischen Kräften versuchten die Buchbacher nach dem Wechsel Druck zu machen, scheiterten aber erneut an ihrer Abschlussschwäche, als sie nach Freistoß von Drum den Ball aus wenigen Metern nicht versenken konnten (61.). Drei Minuten später war’s aber so weit. Der eingewechselte Maxi Bauer kam am Sechzehner-Eck an den Ball, marschierte noch ein paar Meter und traf dann zum 1:2 ins Kreuzeck.

Bayreuth war nun stark unter Druck, Buchbach startete einen Sturmlauf, aber die Gäste nahmen auf dem durchweichten Geläuf den Kampf an und waren bei Kontern durchaus gefährlich. Letztlich scheiterte Buchbach einmal mehr an der Chancenverwertung und vermeidbaren Gegentreffern.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Haching Profis drücken die Schulbank
Haching Profis drücken die Schulbank
Pipinsried reist mit Fanbus nach Seligenporten
Pipinsried reist mit Fanbus nach Seligenporten
Rosenheim empfängt anfälliges Bayreuth
Rosenheim empfängt anfälliges Bayreuth
Bobenstetter: "Memmingen ist ein Vorzeige-Verein der Liga"
Bobenstetter: "Memmingen ist ein Vorzeige-Verein der Liga"

Kommentare