A-Klassen kompakt

Attaching II lebt den Traumstart weiter - Unterbruck mit Kantersieg

+
Ein Punkt für jeden: Sebastian Kriegmair (l., VfR Haag) und Horst Schuller (r., SpVgg Attenkirchen) beim Kampf um den Ball. 

Der FCA Unterbruck dominiert weiterhin in der A-Klasse 5, dicht gefolgt vom TSV Eching II. Nächste Woche kommt es zum direkten Duell dieser beiden Teams. In der A 6 war Attaching II auch gegen den unangenehmen SVA Palzing II siegreich.

A-Klasse 5

FCA Unterbruck – SC Kirchdorf II 5:0 (2:0). Der FCA ließ gegen Kirchdorf II wie erwartet nichts anbrennen und baute seine Siegesserie eindrucksvoll aus. Über die kompletten 90 Minuten hinweg waren die Ampertaler das dominantere Team. Mit dem 3:0 kurz nach der Pause waren alle Zweifel endgültig beseitigt.
Tore: 1:0/4:0 Matthias Zacherl (4./74.), 2:0 Matthis Hayer (42.), 3:0 Roland Lintner (48.), 5:0 Tobias Sigl (79.).

ST Scheyern III – TSV Eching II 1:4 (1:3). Klare Sache für Eching, wie TSV-Trainer Marcus Heiss nach der Partie berichtete: „Das war ein Spiel auf ein Tor. Die Scheyerner sind sehr tief gestanden und waren klar unterlegen. Zur Pause hätten wir auch schon höher führen können. In der zweiten Halbzeit war es mehr oder weniger ein lockeres Auslaufen bei der Hitze.“
Tore: 1:0 Nicolas Maier (9.), 1:1/1:3 Sebastian Kurz (12./44.), 1:2 Leon Franz (27.), 1:4 Florian Höltl (90.).

FC Hettenshausen – SC Massenhausen 2:1 (0:1). Last-Minute-Niederlage für den SCM: „Wir haben uns eigentlich schon mit dem Unentschieden abgefunden“, gab Massenhausens Trainer Andreas Fritsch nach der Partie zu. „Mit der letzten Aktion haben die Gastgeber dann irgendwie noch den Ball reingewurschtelt und wissen am Ende wahrscheinlich selber nicht, warum sie gewonnen haben. Bei uns war es heute wie in den letzten Wochen: Wir haben einfach kein Abschlussglück und verlieren dadurch wichtige Punkte.“
Tore: 0:1 Michael Stopfer (8.), 1:1 Dominik Singer (57.), 2:1 Alexander Wojta (90.+3).

SV Pulling – TSV Reichertshausen 1:2 (1:1). Wieder keine Punkte für den SVP, wieder war Coach Robert Eichler sehr unzufrieden mit dem Auftreten seiner Mannschaft: „Wir wollten eine Reaktion auf die schwache Leistung vergangene Woche zeigen, das haben wir aber nicht auf die Reihe gebracht. Wir waren heute mental und qualitativ nicht auf der Höhe. Deshalb kann man – auch wenn das heute ein ganz schwaches Spiel von beiden war – von einer verdienten Niederlage sprechen.“
Tore: 1:0 Niklas Grimm (21.), 1:1 Torge Niedringhaus (38.), 1:2 Fernando Cametupa (52.).

SV Vötting II – FC Schweitenkirchen II 1:2 (1:1). Zweites Spiel, zweite Pleite für die Kiesweiher-Reserve. „Das war einfach zu wenig“, resümierte SVV-Trainer Günther Philipp nach der Partie. „Bei den Gegentoren gingen Fehler in unserem Spielaufbau voraus. Am Ende hatten wir noch drei Hundertprozentige, die wir nicht genutzt haben. Ein Unentschieden wäre vielleicht gerecht gewesen, aber unverdient ist die Niederlage auch nicht.“
Tore: 0:1/1:2 Florian Bauer (32./72.), 1:1 Alexander Eberhart (33.).
TSV Allershausen II – FC Neufahrn II 1:2 (0:0). Erste Saisonniederlage für den TSV: Die Führung der Heimherren unmittelbar nach dem Seitenwechsel währte nicht lange. Mit dem Last-Minute-Sieg stehen die Neufahrner bei nun sechs Punkten aus drei Spielen sehr gut da.
Tore: 1:0 Janis Kratzl (50.), 1:1 Kevin Ogbebor (53.), 1:2 Kevin Philipp (88.).

A-Klasse 6
BC Attaching II – SVA Palzing II 2:0 (1:0). Attaching verteidigt seine Tabellenführung. „Das heute war ein hartes Stück Arbeit“, musste BCA-Coach Alex Ricks nach der Partie zugeben. „Mit unserer ersten Halbzeit war ich komplett unzufrieden. Nach der Pause waren wir dann deutlich aggressiver und machen aus einem Standard das 2:0. Wir haben zurzeit einfach das Glück, solche Partien für uns zu entscheiden.“
Tore: 1:0 Florian Neumaier (39.), 2:0 Thomas Vogl (83.).

FCA Unterbruck II – SC Oberhummel 2:2 (0:2). Bitterer Punkteverlust für den SCO: Bis zur 88. Minute führte man nämlich noch mit 2:0. Laut Unterbruck-Trainer Patrick Schnatmann war das spät erkämpfte Unentschieden für seine Mannen nicht unverdient: „Wir waren spielerisch die deutlich bessere Mannschaft. Hummel hat es nur mit langen Bällen auf ihren Stürmer versucht. Der ist uns in der ersten Halbzeit zweimal weggelaufen. Am Ende haben wir alles darauf gesetzt, etwas Zählbares mitzunehmen. Direkt nach dem 2:2 wurde das Spiel abgepfiffen.“
Tore: 0:1/0:2 Florian Huber (15./40.), 1:2 Heiko Wachtler (88.), 2:2 Adam Debicki (90.).

SpVgg Attenkirchen – VfR Haag 2:2 (1:1). „Die Jungs belohnen sich zur Zeit einfach nicht, das ist sehr schade!“, ärgerte sich Attenkirchens Trainer Steven Ducat über den späten Punktverlust gegen Haag. „Wir machen vor der Pause das 1:0, postwendend fällt das 1:1. Kurz vor Schluss machen wir das 2:1, kurz darauf passiert der Ausgleich. Das ist echt bitter, heute wäre deutlich mehr drinnen gewesen!“
Tore: 1:0 Christian Lorenz (39.), 1:1 Matthias Holzinger (40.), 2:1 Jakob Linseisen (88.), 2:2 Peter Strelow (90.).

TSV Allershausen III – SGT Istanbul Moosburg 1:6 (1:3). Wiedergutmachung geglückt: Nach dem katastrophalen Start vergangene Woche gegen Attaching (0:6) zeigten die Dreirosenstädter heute in Allershausen ein komplett anderes Gesicht. SGT-Trainer Hasan Akzikara war sehr zufrieden: „Wir sind heute von Anfang an aggressiv aufgetreten. Das war eine sehr klare Angelegenheit.“ Kuriose Randnotiz: Kurz vor Ende sah der Moosburger Hamed Azadi die Ampelkarte, weil er bei seiner Wieder-Einwechslung zu früh aufs Feld lief.
Tore: 0:1/1:4 Mahmut Yarac (15.,FE/49), 1:1 Ronnie Holzmaier (20.), 1:2/1:3/1:5 Mevlüt Kayhan (23./41./51.,FE), 1:6 Murat Gamsiz (70.)

FC Moosburg II – SV Oberhaindlfing 0:4 (0:1). „Zusammengefasst kann man sagen, dass Moosburg zwar gut mitgespielt hat, sich aber keine Chancen erarbeiten konnte“, so SVO-Abteilungsleiter Werner Diemaier zum klaren Auswärtssieg. „Wir hatten sehr viele und auch gute Torgelegenheiten, überwiegend durch Konter. Das Ergebnis ist am Ende auch in der Höhe in Ordnung, da wir auch noch einige Hochkaräter liegen gelassen haben.
Tore: 0:1 Alexander Geltl (25.), 0:2/0:4 Andre Bauer (50./82.), 0:3 Markus Diemaier (57.).

A-Klasse 8
TSV St. Wolfgang – VfB Hallbergmoos III 2:0 (0:0). Das Gastspiel beim Spitzenteam aus Sankt Wolfgang war die erwartet harte Aufgabe für die Hallberger Dritte. In der ersten Halbzeit konnte man gut dagegenhalten, nach der Pause brachte ein frühes Gegentor die Mannen von Trainer Robert Kühnel auf die Verlierer-Straße.
Tore: 1:0 Bernhard Deuschel (48.), 2:0 Lukas Loidl (86.).

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

SpVgg Unterhaching steigt in den eSport ein
SpVgg Unterhaching steigt in den eSport ein
Nedeljko Tomic: "Musste aufpassen, dass ich nicht weine"
Nedeljko Tomic: "Musste aufpassen, dass ich nicht weine"
Martin Grelics und TuS Geretsried weisen Anschuldigungen von Peter Schmidt zurück
Martin Grelics und TuS Geretsried weisen Anschuldigungen von Peter Schmidt zurück
Luca Faganello Matchwinner für die DJK Waldram im Keller-Krimi bei SF Egling
Luca Faganello Matchwinner für die DJK Waldram im Keller-Krimi bei SF Egling

Kommentare