Hinten anstellen, bitte

BCF-Trainer Leitl setzt trotz größerem Kader auf Stammformation

+
Defizit in der Defensive: In Rosenheim muss BCF-Trainer Reiner Leitl auf Thomas Edlböck (Mi.) verzichten, der einen leichten Knorpelschaden auskurieren muss.

BCF Wolfratshausen - Mit einem Sieg im Rücken feiert es sich besser. Dementsprechend ist das Ansinnen des TSV 1860 Rosenheim, am Samstag (14 Uhr) gegen den BCF Wolfratshausen erst einen Dreier zu verbuchen und sich dann auf dem heimischen Herbstfest zuzuprosten, durchaus legitim.

Allerdings dürften die Gäste etwas dagegen haben. Sie sind seit fünf Begegnungen ungeschlagen, und wollen das bleiben.

Allerdings ist der BCF gewarnt: Die Rosenheimer Belegschaft verfügt über mehr Qualität als im Vorjahr. Da entkam 1860 erst in der Schlussphase der Relegation. Nach dem ersten Viertel der neuen Spielzeit rangiert der TSV unaufgeregt auf dem siebten Tabellenplatz, einen Zähler vor Wolfratshausen.

Aufhorchen ließ der 2:0-Heimerfolg über den VfR Garching. Die 1:2-Niederlage zuletzt in Schwabmünchen lässt aber vermuten, dass der TSV nicht konstant erfolgreich spielt. BCF-Trainer Leitl weiß um die Schwere des Ausflugs. Ein „junges, laufstarkes Team“ erwarte seine Elf und verlangt ihr alles ab. Da Rosenheim auf eigenem Platz bereits zweimal verloren hat, sieht der Coach die Trauben nicht übermäßig hoch hängen: „Aber man muss vorsichtig sein.“

Da kommt es dem 55-Jährigen gerade recht, dass zwar Thomas Edlböck (leichter Knorpelschaden) fehlt, aber sich einige längerfristig absente Spieler wieder im Mannschaftstraining eingefunden haben. Enzo Potenza ist aus dem Urlaub zurück, und Christian Duswald hat seinen konditionellen Rückstand einigermaßen aufgeholt. Selbst Michael Marinkovic bekommt nach auskurierter Knieverletzung einen Platz auf der Ersatzbank in Aussicht gestellt. Für die Startelf reicht es gleichwohl allenfalls für Duswald. Wobei Leitl für die rechte Mittelfeldposition auch den trainingseifrigen Yusuf Catal als Alternative zur Verfügung hätte.

Die wenig ausgeprägte Bereitschaft des Trainers, die Rückkehrer einzubinden, hat einen schlichten Grund: Leitl möchte Konstanz in den eigenen Reihen. Er sei mit der Leistung „sehr zufrieden“ gewesen. Wer zuletzt nicht mitgeholfen hat, muss sich erstmal hinten anstellen.  

BCF Wolfratshausen: Pradl – Korkor, Misirlioglu, Höferth, Kaya – Duswald, Scheck, Rödl, Rauch – Schuhmann, Pummer. – Kluge, Potenza, Catal, Lehr, Marinkovic

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Schlottner: "Nordkorea ist Geheimfavorit"
Schlottner: "Nordkorea ist Geheimfavorit"
Sieghart über seinen Nationalmannschafts-Wunsch: "Titel sind mein Ansporn"
Sieghart über seinen Nationalmannschafts-Wunsch: "Titel sind mein Ansporn"
Ärger bei Wacker: "Wolf schwebt über dem Verein"
Ärger bei Wacker: "Wolf schwebt über dem Verein"

Kommentare