BCF Wolfratshausen startet in die Vorbereitung

BCF Wolfratshausen: Ex-Profi Barbaros Barut im Anmarsch

+
Comeback geplant: Marco Gröschel (Mi.) wird nach seinem Auslandsstudium wieder für den BCF auflaufen. 

Der  Landesligist BCF Wolfratshausen startet mit dem Training am 28. Januar. Mit Armin Herbert wurde ein neuer Backup-Torhüter verpflichtet. Außerdem steht der Klub kurz vor der Verpflichtung von Ex-Profi Barbaros Barut.

Wolfratshausen – Knapp zwei Wochen noch, dann ist die Winterpause für die Fußballer des BCF Wolfratshausen schon vorüber: Am 28. Januar bittet Philipp Bönig beim Landesligisten zum ersten offiziellen Training. Der Cheftrainer kann zwei Neuzugänge und einen Rückkehrer begrüßen, wodurch die Torhüter-Position sowie das zentrale Mittelfeld optimiert werden sollen.

Dem gegenüber stehen zwei Abgänge, von denen wenigstens einer als schmerzlich einzuordnen ist. Denn eigentlich zählte Aleks Spehar zu den festen Größen im Farcheter Team – als verlässlicher Innenverteidiger und gefährlicher Freistoßschütze gleichermaßen. Nun aber hat sich der 24-Jährige dem SC Fürstenfeldbruck in der Bezirksliga Süd angeschlossen. „Hauptsächlich berufliche Gründe“, nennt Bönig als Grund für den Abgang. Mit leichten Bauchschmerzen entsprach der Klub dem Wunsch des Kickers nach Veränderung. „Aleks hat sich immer vorbildlich verhalten“, erläutert der Coach das Entgegenkommen des BCF.

Überdies verließ mit Jonas Reitel ein Ergänzungsspieler die Farcheter. Der einst aus der JFG Wolfratshausen übernommene Außenbahnspieler aus Kochel schloss sich Ligakonkurrent 1. FC Garmisch-Partenkirchen an. Reitels Wunsch nach „mehr Einsatzzeit“, konnte ihm der Trainer nicht garantieren. Vom Auslandsstudium zurück ist indessen Marco Gröschel, so dass ein Comeback fest eingeplant ist. „Er ist hoch motiviert und für uns wie ein Neuzugang“, freut sich Bönig auf den Wiedereinstieg des vor Saisonbeginn zum Kapitän ernannten Wolfratshausers.

Vom SV München-Laim übersiedelt Armin Herbert an die Kräuterstraße. Der 23-jährige Schlussmann soll die zuletzt vakante Position als Nummer zwei hinter Cedo Radic bekleiden. Die Stelle war nach Marko Kontarevics Abgang im Juli abwechselnd mit den beiden Torhüters der zweiten BCF-Mannschaft besetzt worden. Der Kontakt zu Herbert kam über Torwarttrainer Nikola Ostokic zustande. Bönig zufolge gibt es zwar noch „letzte Details“ zu klären. „Aber ich bin froh, dass wir jetzt einen zweiten Keeper haben.“

Fraglos ein Volltreffer wäre die Verpflichtung von Barbaros Barut. Der 35-Jährige hat eine bewegte Vita, war zuletzt als Profi in der Türkei unterwegs. Aber auch deutsche Profiklubs wie Greuther Fürth oder Rot-Weiß Essen waren Karrierestationen des flexiblen Zentrumsspielers. Der gebürtige Münchner und türkische Jugend-Nationalspieler lebt inzwischen wieder in Geretsried, und wenngleich die Vertragsunterschrift noch aussteht, geht Bönig von einem positiven Abschluss der Gespräche aus.

Mit den genannten Personalien sind die Transferaktivitäten des Ballclubs abgeschlossen. „Der Kader ist groß genug. Ich musste eh schon drei bis vier Spieler draußen lassen, als wir endlich komplett waren“, sagt der Trainer. Ursprünglich waren ab vergangener Woche bereits freiwillige Übungseinheiten angesetzt. Das verhinderten freilich die Schneemassen – der Farcheter Kunstrasenplatz war „nicht bespielbar“. So bleibt es beim Auftakt am letzten Montag im Januar.

Der Schwerpunkt wird auf der Fitness liegen, die bei Bönig „hohe Priorität“ hat. Dazu werde man am „leidigen Thema“ Chancenverwertung arbeiten. „Wir müssen effektiver werden“, stellt der 38-Jährige klar. Er fordert mehr Konstanz, „denn die Auf’s uns Ab’s haben uns zu viele Punkte gekostet“. Entsprechend hoch ist die Anzahl der Testspiele, die Bönig „bewusst gewählt“ hat, um für den schwierigen Start beim TSV Landsberg (2. März) präpariert zu sein. (or)

Testspiele des BCF

TSV 1860 München/U21 - BCF (2. Februar, 18.15 Uhr), Türkgücü Ataspor München - BCF (9. Februar, 14 Uhr), FC Neuhadern - BCF (13. Februar, 20 Uhr), TSV Grünwald - BCF (16. Februar, 14 Uhr), FC Deisenhofen - BCF (23. Februar, 14 Uhr), SV Herakles München - BCF (24. Februar, 16.30 Uhr).

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

TSV 1865 Dachau nimmt Saisonsieg Nummer sieben ins Visier 
TSV 1865 Dachau nimmt Saisonsieg Nummer sieben ins Visier 
Trotz Unterstützung der Mannschaft: SpVgg Langenpreising feuert Trainer Hösl
Trotz Unterstützung der Mannschaft: SpVgg Langenpreising feuert Trainer Hösl
TSV Buchbach mit großer Personalmisere gegen den VfR Garching
TSV Buchbach mit großer Personalmisere gegen den VfR Garching
Nominierung dank Kiosk-Kamera: Florian Bacher für den Bayern-Treffer des Monats nominiert
Nominierung dank Kiosk-Kamera: Florian Bacher für den Bayern-Treffer des Monats nominiert

Kommentare