1. tz
  2. Sport
  3. Amateure

Trotz großem Kampf: BCF-Wolfratshausen-Frauen müssen runter in die BOL

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Dominik Stallein

Kommentare

Umkämpft war das letzte Saisonspiel der BCF-Frauen (in rot) gegen Murnau. Eine 2:3-Niederlage bedeutet für die Wolfratshauserinnen den Abstieg in die Bezirksoberliga.
Umkämpft war das letzte Saisonspiel der BCF-Frauen (in rot) gegen Murnau. Eine 2:3-Niederlage bedeutet für die Wolfratshauserinnen den Abstieg in die Bezirksoberliga. © BCF

Es war ein Schicksalsspiel – und das war allen Fußballerinnen des BCF Wolfratshausen bewusst. „Vielleicht waren wir zu angespannt“, sagt Übungsleiter Tobias Bernwieser.

Wolfratshausen – Mit einem Sieg gegen den TSV Murnau hätte seine Mannschaft die Landesliga gehalten. Nach der 2:3 (1:2)-Niederlage vor heimischem Publikum müssen die Farcheterinnen den Gang in die Bezirksoberliga antreten – trotz einer Aufholjagd zum Saisonende, die große Hoffnungen auf den Klassenerhalt weckte.

Früh ging der Gast im Isar-Loisach-Stadion in Führung (8.) und hätte sogar mit etwas mehr Glück auf 2:0 erhöhen können. „Wir haben Probleme gehabt, in das Spiel zu kommen“, sagt Bernwieser, der die Nervosität seiner Eleven als möglichen Grund anführt. Noch in der ersten Halbzeit zeigte seine Mannschaft dann allerdings die Qualitäten, die im Saisonendspurt zu sechs Spielen in Folge ohne Niederlage (davon fünf Siege) geführt hatte. Die Farcheter Offensive erarbeitete sich eine Fülle an Torchancen – lange allerdings ohne Erfolg: Mal zischte der Ball knapp am Tor vorbei, knallte gegen den Pfosten oder flog aus zentraler Position über die Latte. Die BCF-Frauen ließen nicht nach: Nach etwa 30 Minuten schob Maren Hamm den Ball an Murnaus Keeperin zum Ausgleich vorbei, kurz darauf (34.) traf Lena Jocher zur Farcheter Führung.

In der Schlussphase veränderte sich das umkämpfte Spiel. Murnau war vor allem nach Kontern am Drücker, und die umtriebige Annika Doppler kam zu mehreren Aktionen. „Wir haben sie einfach nicht in den Griff gekriegt“, sagt Bernwieser. Zweimal nutzte die Murnauerin ihre Möglichkeiten, wovon sich der BCF nicht mehr erholte.

Der Klub muss nun nach drei Jahren in der Landesliga wieder in die Bezirksoberliga runter. „Natürlich tut das weh“, sagt Bernwieser, „vor allem, weil die Mädels sich in den letzten Wochen so wahnsinnig zurückgekämpft haben“. Bei aller Enttäuschung möchte der Übungsleiter den Blick nach vorne richten: In der Bezirksoberliga will der BCF wieder eine gute Rolle spielen. Derzeit sehe es so aus, als würde der Kader größtenteils zusammenbleiben. Einen konkreten Abgang für die kommende Saison gibt es laut Bernwieser noch nicht. Er hofft, dass das so bleibt: „Die Mannschaft hat in den vergangenen Wochen immer wieder gezeigt, was in ihr steckt und was sie leisten kann“, sagt er. „Das möchten wir in der kommenden Saison wieder auf den Platz bringen – und zwar gleich von Anfang an, dann können wir oben angreifen und Erfolgserlebnisse sammeln.“  (Domink Stallein)

Auch interessant

Kommentare