BCF ersatzgeschwächt zum Spitzenduell nach Denklingen

BCF Wolfratshausen: Noch zwei Spiele durchhalten - Tospspiel gegen VfL Denklingen

Auch der Abwehrchef braucht mal Urlaub: Ohne Timon Hummel (li.) muss Bezirksliga-Tabellenführer BCF Wolfratshausen am heutigen Freitag beim Verfolger VfL Denklingen antreten.
+
Auch der Abwehrchef braucht mal Urlaub: Ohne Timon Hummel (li.) muss Bezirksliga-Tabellenführer BCF Wolfratshausen am heutigen Freitag beim Verfolger VfL Denklingen antreten.

Den BCF Wolfratshausen plagen weiterhin Personalsorgen. Im Topspiel gegen den Vfl Denklingen müssen die Farcheter den urlaubsbedingten Ausfall von Hummel kompensieren.

Wolfratshausen – Spannender als mit einem Top-Spiel kann ein Fußball-Wochenende kaum beginnen. Tritt doch Bezirksliga-Spitzenreiter BCF Wolfratshausen an diesem Freitag (18.15 Uhr) beim bislang ungeschlagenen Tabellendritten VfL Denklingen an. Das Team aus dem Schongauer Hinterland ist für die Farcheter eine absolute Unbekannte.

Mit der unüblichen Anstoßzeit hat Mitch Rödl keinerlei Probleme. Er würde sich auch gegen weitere Freitagstermine nicht verwehren: „Da bliebt dir halt das ganze Wochenende.“ Gedankenspiele eines werdenden Vaters. Auch der bislang unbekannte Gegner sorgt beim BCF-Coach nicht für Skepsis. Klar, auf der einen Seite ein Aufsteiger und Liganeuling, doch gleichwohl mit Qualitätsoffensive im Sommer. „Sie haben einige ehemalige Landesliga-Spieler aus der Kaufbeurer Ecke in ihren Reihen“, hat die Recherche des 36-Jährigen ergeben. Notgedrungen werde man die zuletzt doch recht funktionelle Marschroute („Abwarten und darauf reagieren, was der Gegner macht“) abermals anwenden.

BCF Wolfratshausen: Innenverteidiger Timon Hummel verabschiedet sich in den Urlaub

Was Rödl hingegen wirklich umtreibt, ist die seit Wochen kapitale Personalmisere in Farchet. Neuerlich lässt sich der Spielberichtsbogen nur mit Mühe und Not bestücken. Von gezieltem Training ist ohnehin keine Rede. Fraglos haben die englischen Wochen dem kleinen Kader zugesetzt. Blessuren hier, muskulärer Erholungsbedarf da – Besserung ist nicht in Sicht. Für den kommenden Dienstag ist das Halbfinale um den Toto-Pokal in Unterpfaffenhofen angesetzt, vier Tage später gibt der SC Oberweikertshofen seine Visitenkarte im Isar-Loisach-Stadion ab. „Zwei Spiele lang müssen wir noch durchhalten“, sagt Rödl. Danach komplettiert sich seine Belegschaft sukzessive wieder.

In Denklingen muss der Ballclub auf Timon Hummel verzichten. Auch Schwerstarbeiter in der Innenverteidigung brauchen mal Abstand und Urlaub. „Das tut uns weh, denn Timon bringt immer sehr solide Leistungen“, betont Rödl. Statt Hummel und Peter Schubnell werden Rödl und der genesese Paul Müller in der Abwehrzentrale agieren. Ob ein weiteres Mal Leihgaben der BCF-Reserve für mehr Handlungsspielraum sorgen, war am Donnerstag noch offen. Der Coach hofft freilich darauf. „Sie haben ihre Sache zuletzt sehr gut gemacht“, beurteilt Rödl die jüngsten Auftritte von Florian Hartmann, Michael Räß und Markus Rappel im Match gegen den MTV Berg durchweg positiv.

BCF Wolfratshausen

Neumeier – Weilguni, Rödl, Müller, Rose, P,Schubnell, R.Schubnell, Lehr, Eismann, Kantar, Spreiter - Herbert, Hölting.

Auch interessant

Kommentare