Befreiungsschlag des FC Aschheim

-

Aschheim -Für die Bezirksliga-Fußballer des FC Aschheim war der 5:0-Kantersieg beim Tabellenfünften aus Neuburg ein kleiner Befreiungsschlag. Denn die Konkurrenten aus Rohrbach, Milbertshofen, Arnsberg und Zamdorf verloren allesamt ihre Begegnungen. Somit haben die Aschheimer weitere Punkte zwischen sich und die Abstiegsränge gebracht -drei Zähler stehen sie vor Milbertshofen.

"Es war ein Schritt nach vorne, vor allem weil die anderen Abstiegskandidaten gepatzt haben", freut sich Aschheims Trainer Christian Sedlmeier. Dabei war der Coach mit der Leistung seiner Mannschaft vor der Pause überhaupt nicht zufrieden. Christian Vorisek brachte sein Team zwar nach einem Missverständnis in der Neuburger Abwehr schon nach zwei Minuten in Führung, doch danach lief nichts mehr zusammen.

Zu allem Überfluss verletzte sich auch noch Abwehrmann Günter Sassmann an der Achillessehne und fällt voraussichtlich länger aus. "Wir haben vor der Pause richtig schlecht gespielt", berichtet Sedlmeier. Nach der Pause fing sich seine Mannschaft und erhöhte durch Robert Söltl (55.). Auch am nächsten Tor war der Stürmer wieder beteiligt, als er im Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden konnte. Helmut Entholzner ließ sich die Chance nicht nehmen und sorgte für die Vorentscheidung.

Mit der Roten Karte für Andreas Behr, nach Foul an Entholzner, schwächte sich Neuburg dann selbst. So hatten die Aschheimer leichtes Spiel, und Söltl schlug erneut zu. Für den Schlusspunkt sorgte der zweite FCA-Stürmer Vorisek mit einem schönen Kopfball vom Fünfer-Eck. Der kurz zuvor eingewechselte Mahabar Islamyar hatte von der linken Außenbahn schön hereingeflankt. "Es war ein sehr wichtiger Sieg, aber nächste Woche geht es weiter", hält Sedlmeier den Enthusiasmus in Grenzen.  ang

VfR Neuburg/D. -FC Aschheim 0:5 (0:1).

FCA: Thaler -Yilmaz, Sassmann (20. Radzey), Bodurka -Dita, Boumiya (65. Ünlü), Späth, Weinberger (80. Islamyar), Entholzner -Vorisek, Söltl -Tore: 0:1 Vorisek (2.), 0:2 Söltl (55.), 0:3 Entholzner (70. Elfmeter), 0:4 Söltl (75.), 0:5 Vorisek (83.) -Rot: Behr (74.) -Schiedsrichter: Roman Lars Frost (FC Aich) -Zuschauer: 100.

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Meistgelesen

Basketballer des TV Miesbach kommen mit vollem Einsatz zum ersten Sieg
Basketballer des TV Miesbach kommen mit vollem Einsatz zum ersten Sieg
Natalie Geisenberger macht Babypause
Natalie Geisenberger macht Babypause
Sieg ohne etatmäßige Torfrau: Eching besteht auch in Scheyern
Sieg ohne etatmäßige Torfrau: Eching besteht auch in Scheyern
Nulnummer zwischen SV Ascholding/Thanning und SV Wackersberg-Arzbach
Nulnummer zwischen SV Ascholding/Thanning und SV Wackersberg-Arzbach

Kommentare