Befreiungsschlag für Burghausen

+
Darlington Omodiagbe bescherte Wacker Burghausen den ersten Sieg.

Burghausen - Ex-Bayern-Profi Mario Basler landete als Coach im vierten Pflichtspiel mit Wacker Burghausen endlich den ersehnten Befreiungsschlag. Bedanken durfte er sich nach dem Schlusspfiff bei Darlington Omodiagbe.

Erfurt hatte den besseren Start und störte die Heimelf schon im Spielaufbau. Schon nach elf Minuten hatten die Gäste drei dicke Chancen. Semmer brachte aber am Fünfer den Ball nicht unter Kontrolle, dann rettete Omodiagbe vor Semmer und wenig später kratzte Burkhard einen Eckball von der Linie (11.). Kurz darauf wurde Hess von RWler Weidlich im Strafraum gelegt (15.). Doch RW-Keeper Orlishausen parierte den Agyemang-Elfer. Auf der anderen Seite lief es nicht besser. Nach einem Schubser von Burghausens Möckel trat Tino Semmer an, scheiterte aber an SVW-Keeper Vollath (21.). Vor der Pause vergab SVWler-Malura auch acht Metern, auf der anderen parierte Vollath gegen Reichwein. Im zweiten Abschnitt zeichnete sich Vollath gleich zwei Mal aus. Cappek verpasste für die Heimelf, ehe der vierte Holzer-Freistoß von Omodiagbe ins Tor verlängert wurde - der erste SVW-Dreier.

“Es war eine schwere Geburt, meine Mannschaft muss sich nach vorne mehr zutrauen und ein größeres Risiko eingehen“, sagte Basler, der Agyemang trotz des vergebenen Elfmeters in Schutz nahm: “Er sorgt ständig für Unruhe und lauert überall. Er wird ein wichtiger Spieler für uns sein.“

Statistik

Wacker Burghausen - Rot-Weiß Erfurt 1:0 (0:0)

Burghausen: Vollath - Brucia, Omodiagbe, Wolf, Halfar - Hertl, Burkhard - Olumide (52. Holz), Grübl (78. Holzer) - Agyemang, Hess (63. Cappek). - Trainer: Basler

Erfurt: Orlishausen (46. Sponsel) - Malura, Pohl, Möckel, Hillebrand - Zedi, Pfingsten-Reddig - Weidlich, Reichwein (71. El Haj Ali), Caillas (89. Hauswald) - Semmer. - Trainer: Emmerling

Schiedsrichter: Tobias Welz (Wiesbaden)

Zuschauer: 2530

Tor: 1:0 Omodiagbe (86.)

Gelbe Karte: Agymang, Grübl, Omodiagbe, Holz - Hillebrand, Malura

Besondere Vorkommnisse: Orlishausen (Erfurt) hält Foulelfmeter von Agyemang (15.), Vollath (Burghausen) hält Foulelfmeter von Semmer (22.)

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Futsal: TSV Neuried schlägt SV Pars Neu-Isenburg und kann nun in aller Ruhe Weihnachten feiern
Futsal: TSV Neuried schlägt SV Pars Neu-Isenburg und kann nun in aller Ruhe Weihnachten feiern
Futsal: TSV Neuried II holt gegen SC Arcadia Messestadt seinen ersten Punkt seit knapp zwei Jahren
Futsal: TSV Neuried II holt gegen SC Arcadia Messestadt seinen ersten Punkt seit knapp zwei Jahren
Drei Einzelsiege waren nicht genug: Siegfried Hallbergmoos unterliegt dem Deutschen Meister
Drei Einzelsiege waren nicht genug: Siegfried Hallbergmoos unterliegt dem Deutschen Meister
Loistl: „Würde lieber kein Tor mehr schießen, wenn wir dafür gewinnen“
Loistl: „Würde lieber kein Tor mehr schießen, wenn wir dafür gewinnen“

Kommentare