Kreisliga 2

Der Reiz des Unbekannten - Bernbeuren spielt in Moorenweis

+
Daniel Deli hatte zuletzt gut lachen und möchte mit seiner Mannschaft an gute Leistungen anknüpfen.

Zum ersten Mal tritt der TSV Bernbeuren beim TSV Moorenweis an und möchte in der Kreisliga 2 eine Serie beenden. 

Bernbeuren – Verloren, gewonnen, verloren, gewonnen – so verliefen die ersten vier Saisonspiele in der Kreisliga 2 für den TSV Bernbeuren. Nach dem Gesetz der Serie würde beim Auswärtsspiel am Sonntag (15 Uhr) in Moorenweis wieder eine Niederlage auf dem Plan stehen.

„Diese Serie wollen wir nicht weiterführen“, sagt TSV-Coach Daniel Deli. Dabei stellt der Aufsteiger Moorenweis für Deli eine große Unbekannte dar. „Seit zwei Wochen weiß ich, wo das liegt“, erzählt er. Aber den Gegner nicht in- und auswendig zu kennen, habe seinen Reiz. „Im Spiel reagieren zu müssen, hat einen eigenen Charme“, so Deli. Der Trainer erwartet ein spannendes Spiel, denn „beide Mannschaften brauchen die Punkte“.

Bernbeuren erwartet defensivstarken Gegner

Der TSV Moorenweis ist gespickt mit Bayernliga-erfahrenen Akteuren, vor allem in der Defensive. „Vom Alter her stehen die voll im Saft“, so Deli. Bisher hat Moorenweis (8.) aus fünf Spielen fünf Punkte geholt und liegt damit einen Zähler hinter Bernbeuren (6.), das aber eine Partie weniger absolviert hat. Zuletzt spielten die Gastgeber 1:1 gegen Mitaufsteiger Weil und 1:3 gegen den ungeschlagenen VfL Denklingen. Bernbeuren gewann 2:0 gegen Eichenau und unterlag 1:2 gegen Peiting.

Insgesamt ist Deli mit dem Saisonstart seiner Mannschaft zufrieden. Das Auftaktprogramm mit den Spielen gegen Denklingen und Peiting sei nicht einfach gewesen. Beide Mannschaften sieht Deli am Ende in der Tabelle weit oben. „Die Pflichtsiege – in großen Gänsefüßchen – haben wir gegen Weil und Eichenau eingefahren“, berichtet der Trainer.

Bernbeurener Kader ist voll besetzt

Bisher hatte er vor allem mit einem dünnen Kader zu kämpfen. Zahlreiche Spieler waren verletzt oder im Urlaub. Das bessert sich nun. „Patrick Landes ist zurück und die Zweite ist spielfrei“, so Deli. Da werde die Bank vollgemacht. Hinter dem Einsatz von Alexander Osterried sei noch ein Fragezeichen.

Außerdem spielen in der Kreisliga 2: Peiting gegen Mammendorf, Denklingen in Landsberg und Altenstadt in Maisach

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

TSV Dorfen: Christoph Deißenböck übernimmt zur neuen Saison
TSV Dorfen: Christoph Deißenböck übernimmt zur neuen Saison
Luis Fischer im Video Interview: Helferkreis und FIFA beim TSV Brunnthal
Luis Fischer im Video Interview: Helferkreis und FIFA beim TSV Brunnthal
Jérôme Fayé im Video-Interview: Landesliga ist kein schwieriges Niveau
Jérôme Fayé im Video-Interview: Landesliga ist kein schwieriges Niveau
Dann eben Fußball auf der Konsole
Dann eben Fußball auf der Konsole

Kommentare