Bewährte Kontertaktik

- Unterbiberg (um) - Wie für den FC Unterbiberg maßgeschneidert war der Spielverlauf beim 2:1 (1:0) gegen den SV Erlbach. Das frühe 1:0 durch Michael Stelzer (16.) erlaubte den Hausherren, auf ihre bewährte Kontertaktik zu setzen. "Mit einer Führung im Rücken stehen wir einfach besser", so FCU-Manager Georg Simbeck. Allerdings hatten die Unterbiberger zu Beginn Glück, als Verteidiger Andreas Beier auf der Linie klärte (7.) und der starke Schlussmann Tobias Kerscher gegen Erlbachs Torjäger Bernhard Waldher parierte (12.). "Beide Male war es aber Abseits", kritisierte Simbeck den Schiedsrichter.<BR>

Für das 2:0 sorgte Tamer Sözen nach einem Konter (83.). Zwei Minuten später wurde der Schütze von Daniel Krägeloh, der dafür Gelb-Rot sah, gelegt und kugelte sich die Schulter aus. So musste der FCU nach Waldhers Anschlusstreffer den Vorsprung mit zehn gegen zehn verteidigen. "Unterm Strich geht der Sieg in Ordnung", so Simbeck. <P>FC Unterbiberg: Kerscher - Pummer, Beier, Perakovic, Kulmus, Olewinski, Simic, Per (57. Dörfler), Stelzer, Gebesci (57. Sözen), Botko (54. Gawelek) <P>Tore: 1:0 Stelzer (16.), 2:0 Sözen (83.), 2:1 Waldher (85.) <P>Besonderes Vorkommnis: Gelb-Rot für den Erlbacher Krägeloh (85., wiederholtes Foulspiel) <P></P>

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Meistgelesen

Grüne Heide feiert 2:2 gegen SVH-Reserve wie einen Sieg
Grüne Heide feiert 2:2 gegen SVH-Reserve wie einen Sieg
SpVgg Kammerberg lässt zwei Punkte beim VfB Eichstätt II liegen
SpVgg Kammerberg lässt zwei Punkte beim VfB Eichstätt II liegen
Dorfener Pleite gegen das Schlusslicht
Dorfener Pleite gegen das Schlusslicht
Abwehr-Routinier Johannes Heinle mit wichtigem Siegtor für den VfB Durach
Abwehr-Routinier Johannes Heinle mit wichtigem Siegtor für den VfB Durach

Kommentare