Debakel in der Bezirksliga Ost

Nach 1:0-Halbzeitführung kassiert FC Aschheim noch 1:6-Klatsche

Erste Halbzeit hui, zweite Halbzeit pfui - in der Bezirksliga Ost ließ sich der FC Aschheim ordentlich abwatschen.

Aschheim – Die Fußballer des FC Aschheim sind am 13. Spieltag der Bezirksliga Ost mächtig unter die Räder gekommen und kassierten mit dem 1:6 (1:0) beim SV Saaldorf die bisher höchste Saison-Niederlage. Dabei sah es lange gut aus für die Gäste.

In der ersten Halbzeit hatten die Aschheimer die Sache im Griff, hielten dagegen, ließen hinten kaum etwas zu und erarbeiteten sich auch die besseren Torchancen. Stefan Huber brachte seine Mannschaft nach einer Balleroberung von Rany Hassan früh in Führung: Bei seinem 25-Meter-Schuss senkte sich der Ball über Maximilian Steinmassl hinweg ins Netz (10.). Saaldorfs Torhüter verhinderte dann kurz vor der Pause gegen Robert Söltl das sichere 2:0 (41.).

Unmittelbar nach dem Seitenwechsel stand Steinmassl erneut im Mittelpunkt, als er einen Kopfball von Hassan aus dem Winkel fischte (46.). Von da an spielte nur noch der SV Saaldorf. „Wir sind dafür bestraft worden, dass wir unsere Chancen nicht genutzt haben. Und beim Gegner war wirklich jeder Schuss ein Treffer – das ging nur noch bumm, bumm!“, sagte FCA-Coach Thomas Seethaler, der mitansehen musste, wie seine Elf binnen 34 Minuten sechs Tore fing. „Die wurden immer besser, wir immer schlechter.“

Der Doppelschlag in der 50. und 56. Minute durch Timo Portenkirchner und Felix Großschädl versetzte die Gäste in eine Art Schock-Zustand, der zweite Doppelschlag bei Portenkirchners Saisontreffern acht und neun (70./72.) drehte die Partie komplett. Ein weiterer Doppelschlag durch Michael Schreyer (80./84.) machte das Aschheimer Debakel perfekt.  

SV Saaldorf – FC Aschheim 6:1 (0:1).

FC Aschheim: Jakob – V. Contento (66. Irlbacher), Wellnhofer, Mrowczynski, Merdzanic – Behr (61. Akarawatou), Hassan, D. Contento, Finke (75. Antonio) – Söltl, Huber.

Tore: 0:1 Huber (10.), 1:1 Portenkirchner (50.), 2:1 Großschädl (56.), 3:1 Portenkirchner (70.), 4:1 Portenkirchner (72.), 5:1 M. Schreyer (80.), 6:1 M. Schreyer (84.).

Schiedsrichter: Thomas Wagner (Freyung).

Zuschauer: 50.

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

MTV Dießen unterliegt Spitzenreiter knapp - TSV Gilching-Argelsried nur remis
MTV Dießen unterliegt Spitzenreiter knapp - TSV Gilching-Argelsried nur remis
Starke zweite Halbzeit reicht: SC Pöcking-Possenhofen souverän gegen Scheyern
Starke zweite Halbzeit reicht: SC Pöcking-Possenhofen souverän gegen Scheyern
Familienzusammenführung der anderen Art beim TSV Oberpframmern
Familienzusammenführung der anderen Art beim TSV Oberpframmern
Trotz großem Kampf: SV Parsberg unterliegt BCF Wolfratshausen II
Trotz großem Kampf: SV Parsberg unterliegt BCF Wolfratshausen II

Kommentare