„Wir fahren mit zwölf Feldspieler dahin“

Siegloses Finsing mit dem letzten Aufgebot - Coach Häfele trainiert mit

+
Trainiert selbst mit aufgrund des Personalmangels: Finsing-Trainer Bernd Häfele

Mit mageren zwei Punkten auf dem Konto, aber dafür umso mehr personellen Handicaps tritt der FC Finsing am Samstag die Fahrt zum FC Alte Haide-DSC München an.  

Finsings Trainer Bernd Häfele ist derzeit wirklich nicht zu beneiden. „Wir fahren mit zwölf Feldspielern dorthin und werden in völlig geänderter Formation spielen“, kündigt der 34-jährige frühere Bayern- und Regionalligaspieler an. Er selbst laboriert schon länger an einer Entzündung im Sprunggelenk, an dem er im Januar 2018 operiert wurde. Diese Woche hat er selbst mittrainiert, „aber einen Einsatz kann ich mir noch nicht vorstellen“.

Personalsorgen werden immer größer

Dabei ist die Ausfallliste noch länger geworden. Kapitän Markus Rickhoff und Florian Hölzl haben sich im Training verletzt, bei Letzterem besteht eine kleine Resthoffnung. Aus dem Kader vom Palzing-Spiel fallen auch noch Andreas Simmel (verletzt), Lucas Bruckbeck und Christian Hennel (Urlaub) aus. Patrick Froschhammer ist noch im Urlaub, und bei Michael Ascher geht noch nichts. Der lange verletzt gewesene Kilian Schmitt hat diese Woche erstmals trainiert. „Der wird auf der Bank sitzen, damit sind’s zwölf Feldspieler“ sagt Häfele. Eine Hoffnung hat er: „Vielleicht wächst diese zusammengewürfelte Truppe über sich hinaus, erlebt habe ich das schon öfter.“

Alte Haide nimmt Finsing ernst

Genau davor warnt Max Rabe, Torjäger und Co-Trainer beim FC/DSC: „Die haben noch kein Spiel gewonnen, und genau deshalb müssen wir aufpassen, dass es ihnen nicht bei uns gelingt.“ Er ist mit 110 Toren und 34 Assists in 156 Spielen die personifizierte Torgarantie, seinem Club immer treu geblieben und fußballverrückt. Er arbeitet als Fußball-Streetworker für die Nonprofit-Organisation „buntkicktgut“. Auf Bolzplätzen trainiert er junge Menschen verschiedenster Herkunft. Gefragt, wie viele Talente er schon gesehen habe, erzählte er, dass von denen sogar welche in Regensburg Zweite Bundesliga oder in Memmingen Regionalliga spielen. Gegen Finsing muss er ohne den Ex-Bayreuther Timothy Nicolaus auskommen. aber da ist ja noch der Deutsch-Holländer Geertsmann.

HELMUT FINDELSBERGER

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

TSV Jetzendorf seit acht Spielen sieglos - nächster Versuch beim FC Kempten
TSV Jetzendorf seit acht Spielen sieglos - nächster Versuch beim FC Kempten
„Ein drittes Mal wird das nicht passieren“ - Denklingen will Negativserie beenden
„Ein drittes Mal wird das nicht passieren“ - Denklingen will Negativserie beenden
Sehnsucht nach der Winterpause: ASV Habach und TSV Peißenberg in Personalnot
Sehnsucht nach der Winterpause: ASV Habach und TSV Peißenberg in Personalnot
Benjamin Vilus warnt: „ASV Habach ist eines der Top-Teams der Liga“
Benjamin Vilus warnt: „ASV Habach ist eines der Top-Teams der Liga“

Kommentare