1. tz
  2. Sport
  3. Amateure

Schon wieder eine neue Aufstellung - Den SC Unterpfaffenhofen plagen Personalsorgen

Erstellt:

Kommentare

Franco Simon, Trainer des SC Unterpfaffenhofen, sehnt die Winterpause herbei.
Franco Simon, Trainer des SC Unterpfaffenhofen, sehnt die Winterpause herbei. © Dagmar Rutt

Zum Auftakt der Rückrunde in der Bezirksliga muss der SC Unterpfaffenhofen am Samstagnachmittag beim MTV Berg antreten. Anstoß ist um 15 Uhr.

Germering – Beide Mannschaften kämpfen gegen den Abstieg, wenngleich die Elf von SCU-Trainer Franco Simon um zwei Punkte besser dasteht, als das Team von MTV-Trainer Wolfgang Krebs. Während die Upfer Buam nach drei Niederlagen in Folge endlich wieder punkten wollen, hat die Krebs-Elf mit einem 1:0-Sieg über den SV Aubing zumindest ein wenig Selbstvertrauen tanken können.

Beide Mannschaften haben im Vorfeld mit Personalsorgen zu kämpfen. „Ich bin froh, wenn die Winterpause eingeläutet wird“, sagt Simon. Bis dahin muss er mit seiner Elf vier Partien überstehen. „Wir werden uns so teuer wie möglich verkaufen“, sagt der SCU-Coach. Die zahlreichen Ausfälle zwingen Simon einmal mehr, seine Elf umzubauen. „Das ist zugleich eine Chance für den einen oder anderen jungen Spieler, sich zu empfehlen.“

In der Winterpause sollen sich die Spieler von ihren Verletzungen erholen. Auf die Futsal-Meisterschaften hat Simon derweil gar keinen Bock. „Wenn die zweite Mannschaft da mitspielt, soll sie es tun. Wir werden uns an dem Hallenkick jedenfalls nicht beteiligen.“ (Dieter Metzler)

Auch interessant

Kommentare