Transferwelle beim Bezirksligisten 

Zehn neue Spieler: Fürstenfeldbrucks Trainer spricht über die Neuzugänge

+
Amin Toure, Jozo Derek und Aleksandar Sephar (v.l.) haben sich dem SC Fürstenfeldbruck angeschlossen.

Der SC Fürstenfeldbruck kämpft um den Klassenerhalt in der Bezirksliga Süd. Jetzt haben die Verantwortlichen Nägel mit Köpfen gemacht und verpflichteten gleich zehn neue Spieler.  

Der SC Fürstenfeldbruck belegt derzeit den vorletzten Platz der Bezirksliga Süd. In 19 Partien konnte der SC lediglich zwölf Punkte einfahren und befindet sich derzeit mitten im Abstiegskampf. Lediglich sieben Punkte fehlen dem Team von Sakis Kiourkas zu einem Nichtabstiegsplatz. Um das sichere Ufer zu erreichen und den drohenden Abstieg aus der Bezirksliga Süd zu verhindern, entschied sich der Verein gleich zehn neue Spieler ins Boot zu holen. Im Interview mit Fussball Vorort spricht der Trainer des Sportclubs über die einzelnen Neuzugänge.

Aleksandar Spehar (BCF Wolfratshausen):

Sakis Kiourkas: „Aleksandar ist ein absoluter Glücksfall, der über den guten Kontakt mit einem unserer Spieler zu uns kam. Sportlich gesehen ist er trotz seiner 24 Jahre ein top Verteidiger und wird definitv eine Führungsrolle in der Mannschaft übernehmen. Unser Aufbauspiel wird von seinen Fähigkeiten sehr profitieren und die jungen Spieler können sich einiges bei ihm abschauen.“

Ivica Stancic (NK Hajduk 1970 München):

Sakis Kiourkas: „Ivica wurde uns schon vor der Saison empfohlen. Er war lange Zeit verletzt und wird seine Zeit brauchen um wieder zu alter Stärke zurück zu finden. Wenn es jedoch so weit ist, bin ich davon überzeugt, dass er uns im Abstiegskampf weiterhelfen kann.“

Emmanuel Ojo (TSV 1865 Dachau):

Sakis Kiourkas: „Emmanuel ist ein ehemaliger Jugendspieler von uns. Trotz seiner 18 Jahre bringt er alles mit, um in Zukunft mehr von sich hören zu lassen. Er überzeugte vom ersten Moment und ich hoffe Emmanuel kann sich noch viel bei Mirza, unserem Top Stürmer, abschauen.“

Koray Sahin (TSV Altomünster):

Sakis Kiourkas: „Koray war lange verletzt. Nach so einer langen Pause muss er erst einmal wieder fit werden und richtig trainieren. Deshalb wird er bei uns zunächst als dritter Torwart starten.“

Jozo Derek (FC Pipinsried):

Sakis Kiourkas: „Bei Pipinsried kam Jozo nicht wirklich zum Zuge. Umso mehr freut es uns, dass sich unsere Wege gekreuzt haben. Bei den Trainingseinheiten hat er von Beginn an auf sich aufmerksam gemacht. Das ganze Trainerteam freut sich jetzt schon auf den Konkurrenzkampf zwischen den Torhütern.“

Kristijan Dadic (ASV Dachau II):

Sakis Kiourkas: „Kristijan ist ein sehr junger Spieler, der beim ASV leider nur sehr wenig Spielzeit bekommen hat. Er wird auch bei uns sicherlich noch seine Zeit brauchen, da er neu im Amateurfußball ist. Allgemein macht er einen sehr fitten Eindruck, hat einen guten Abschluss und das potential um langfristig bei uns Fuß zu fassen.“

„An den vier Spielern von Herakles waren wir schon länger interessiert.“

Alem Besirevic (Herakles SV):

Sakis Kiourkas: „Alem ist enorm laufstark und jemand, der seine Position sehr zuverlässig spielt. Zudem ist er sehr variabel einsetzbar, egal ob in der Defensive oder Offensive.“

Amin Toure (Herakles SV):

Sakis Kiourkas: „Amin hat mir im Hinspiel gegen Herakles schon sehr gefallen. Im zentralen Mittelfeld ist er auf jeden Fall eine Bereicherung für das Team und kann mit den jetzigen Spielern großes erreichen.“

Yasin Kökner (Herakles SV):

Sakis Kiourkas: „Seine Dribbelstärke und sein Tempo werden uns sehr weiterhelfen. Auch seine Variabilität auf den Außenpositionen ist für uns von Vorteil.“

Antonios Ioannou (Herakles SV)

Sakis Kiourkas: „Damals bei AEG Dachau hat Antonios schon einen sehr guten Eindruck bei mir hinterlassen. Leider hatte er sich im Sommer dazu entschieden, zu Herakles zu wechseln. Umso mehr freue ich mich, dass er nun den Schritt zu uns gewagt hat. Seine Zweikampfstärke und Lernbereitschaft wird ihn noch sehr weit bringen.“

Interview: Tim Ulrich

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

TSV Dorfen: Christoph Deißenböck übernimmt zur neuen Saison
TSV Dorfen: Christoph Deißenböck übernimmt zur neuen Saison
Luis Fischer im Video Interview: Helferkreis und FIFA beim TSV Brunnthal
Luis Fischer im Video Interview: Helferkreis und FIFA beim TSV Brunnthal
Jérôme Fayé im Video-Interview: Landesliga ist kein schwieriges Niveau
Jérôme Fayé im Video-Interview: Landesliga ist kein schwieriges Niveau
Dann eben Fußball auf der Konsole
Dann eben Fußball auf der Konsole

Kommentare