So darf ab heute dem 11.05 wieder trainiert werden

Die Hygiene-Regeln des Bayerischen Fußball-Verbandes

Koch: „Für alle unsere Fußballer ist diese neue Entwicklung eine gute Nachricht in dieser schwierigen Phase“
+
Koch: „Für alle unsere Fußballer ist diese neue Entwicklung eine gute Nachricht in dieser schwierigen Phase“

Ab dem heutigen Montag darf wieder trainiert werden. Allerdings gibt es einige Hygiene-Regeln, die man beim Training zu beachten hat.

Zwar dürfen Bayerns Fußballer ab dem heutigen Montag wieder trainieren, aber dies ist mit strengen Auflagen verbunden. Die wichtigsten Regeln des Bayerischen Fußball-Verbands sehen wie folgt aus: • Es dürfen nur maximal fünf Personen (am besten immer dieselben Spieler) zusammen üben, der Trainer oder Betreuer ist dabei inbegriffen. Dabei sind nicht nur die inzwischen allseits bekannten Abstandsregeln einzuhalten. • Der Ball darf nicht mit den Händen oder dem Kopf berührt werden. • Neben den Übungsformen mit Ball und ohne Gegenspieler können Athletiktraining und Individualtraining unter Berücksichtigung der Hygiene- und Abstandsregeln Gegenstand des Trainings sein. • Ein Übungsleiter darf für maximal zehn Personen gleichzeitig zuständig sein. • Kabinen und Duschen müssen geschlossen bleiben, lediglich ein davon getrenntes WC darf geöffnet werden. • Jeder Verein muss einen Corona-Beauftragten bestimmen. Gewünscht ist auch, dass die Spieler nicht in Fahrgemeinschaften anreisen.  

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare