SpVgg lässt nach Doppelschlag nach

Bittere Pille für Haching: Kein Sieg trotz 2:0-Führung

+
Sascha Bigalke traf zur 1:0-Führung für die Hachinger.

SpVgg Unterhaching - Da war mehr drin! Die SpVgg Unterhaching verspielt eine 2:0-Führung und muss sich am Ende mit einem Punkt gegen den FC Memmingen zufrieden geben.

Milde Temperaturen, Sonnenschein - und ein 2:0 nach gut zwanzig Minuten: Für Haching hätte die Regionalliga-Partie gegen Memmingen kaum besser starten können. Vor 1000 Zuschauern im Sportpark trafen erst Sascha Bigalke (20.) und Ulrich Taffertshofer (22.). Doch den vierten Erfolg in Serie verhinderten der Memminger Dominic Robinson (38.) und Hachings Startelf-Debütant Yanis Marseiler. Der 17-jährige Bruder von SpVgg-Spieler Luca Marseiler (19) traf ins eigene Netz (75.). „Es ist eine bittere Pille, dass wir den Ausgleich selbst machen“, sagte Hachings Trainer Claus Schromm. Am Mittwoch ab 18.00 Uhr wartet die nächste Herausforderung, wenn Haching im Viertelfinale des Verbandspokals bei Bayernligist Seligenporten gastiert. Tags drauf wird das Team an der SpVgg-Mitgliederversammlung teilnehmen.

Text: Sina Ojo

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Nächster Coup:VfB-Spürhund Schmidmeier landet Königstransfer
Nächster Coup:VfB-Spürhund Schmidmeier landet Königstransfer
Goia, Baki und Rohrhirsch verlassen Garching
Goia, Baki und Rohrhirsch verlassen Garching
Unterföhring-Chef Faber ist sauer auf Kadir Alkan
Unterföhring-Chef Faber ist sauer auf Kadir Alkan

Kommentare