SpVgg lockt 1100 Zuschauer an

Blitzstart und Steinherr zu viel für Buchbach

+
Alles andere als am Boden war Thomas Steinherr gegen Buchbach. Er markierte zwei Treffer.

SpVgg Unterhaching - Immerhin 1100 Zuschauer wollten die Pokalhelden sehen nach dem sensationellen 3:0 gegen Leipzig. Die mitgereisten Anhänger wurden nicht enttäuscht, denn das Team von Trainer Claus Schromm beherrschte die Gastgeber fast nach Belieben.

Der Schlüssel zum klaren Auswärtssieg war sicher der Hachinger Blitzstart: Bereits nach 100 Sekunden erzielte Dominic Reisner das 0:1, Thomas Steinherr bremste mit dem 0:2 schon vorzeitig den Elan der Buchbacher (15.). Zwar musste Hachings Kapitän Josef Welzmüller einmal auf der Linie für Torhüter Stefan Marinovic klären, ansonsten konnten die Gastgeber den überlegenen Kontrahenten kaum gefährden. „Nach dem Pokalspiel war es schon eine große mentale Herausforderung für uns“, so Schromm, „aber nach dem 2:0 wurde es ruhig in einem Stadion, in dem schon viele Mannschaften verloren haben“. Alex Winkler staubte zum 0:3 ab (35.) und nach einer Stunde sorgte Steinherr für den Endstand. Buchbachs Trainer Anton Bobenstetter dagegen blieb nur ein Kompliment für die Hachinger: „Das war eine andere Liga.“

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Beim FC Ismaning müssen jetzt auch die Invaliden ran
Beim FC Ismaning müssen jetzt auch die Invaliden ran
VfR kommt vor dem Derby auf dem Zahnfleisch daher
VfR kommt vor dem Derby auf dem Zahnfleisch daher
Faber lässt sich vor Derby nicht in die Karten schauen
Faber lässt sich vor Derby nicht in die Karten schauen
Nicu verstärkt gebeutelte SpVgg gegen Münster
Nicu verstärkt gebeutelte SpVgg gegen Münster

Kommentare