„Blöd angestellt“: Ismaning verliert in Gerolfing

+
Sulimani konnte die Niederlage nicht verhindern.

FC Ismaning - Der FC Ismaning verlor die Partie gegen den FC Gerolfing mit 0:1.

Das Kunststück an Siegesserien ist es, hungrig zu bleiben und nicht nachzulassen. Beim FC Ismaning hatte sich nach vier Dreiern in Serie in der Landesliga vielleicht etwas Selbstzufriedenheit eingeschlichen und nun gab es den Rückschlag. Mit 0:1 (0:0) unterlag der FCI beim Vorletzten FC Gerolfing in einem Match, das so nicht verloren werden musste.

In der ersten Halbzeit deutete vieles darauf hin, dass die Ismaninger ihren Marsch in Richtung Spitzengruppe fortsetzen würden. Der FCI agierte sehr diszipliniert und ließ keinen Torschuss zu. Dem gegenüber hatte Ismaning zwei Riesenchancen, bei denen Dardan Idrizi und Manuel Ring jeweils am Torwart scheiterten. Die jungen Ismaninger brauchten wie so oft in der Saison zu viele Möglichkeiten.

Nach dem Seitenwechsel gab es erst einmal das gleiche Bild. Der FCI war Chef im Ring und hatte seine gefährlichen Momente in der Umgebung des Gerolfinger Tores. Es blieb aber beim 0:0, bis die Gäste nachließen und mehr Fehler machten. Ismaning holte Gerolfing in die Partie hinein und so hatte das Kellerkind nun auch seine Torszenen. Das Tor des Tages in der 78. Minute war dann eine klassische Verkettung von Fehlern und vermeidbaren Situationen. Nach einem Pass durch die Mitte marschierte der Angreifer durch die Schnittstelle der Innenverteidiger. Dessen Schuss sprang zwar vom Innenpfosten noch einmal ins Feld, aber dort schaltete Sebastian Graßl beim Abstauber am schnellsten. „Da haben wir uns alle etwas blöd angestellt“, sagte später Trainer Xhevat Muriqi. Der FCI hatte in der Schlussphase zwar noch seine Möglichkeiten, versiebte aber auch die. Und so wurde ein Spiel verloren, aus dem die Ismaninger mindestens einen Punkt hätten mitnehmen müssen.

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Beim FC Ismaning müssen jetzt auch die Invaliden ran
Beim FC Ismaning müssen jetzt auch die Invaliden ran
VfR kommt vor dem Derby auf dem Zahnfleisch daher
VfR kommt vor dem Derby auf dem Zahnfleisch daher
Faber lässt sich vor Derby nicht in die Karten schauen
Faber lässt sich vor Derby nicht in die Karten schauen
Nicu verstärkt gebeutelte SpVgg gegen Münster
Nicu verstärkt gebeutelte SpVgg gegen Münster

Kommentare