Gelingt zuhause der vierte Dreier?

Bobenstetter: Darum sind die Heimsiege so wichtig

+
Anton Bobenstetter will den "goldenen Oktober" einläutern.

TSV Buchbach - Schafft der TSV Buchbach am heutigen Freitag um 19 Uhr den vierten Heimsieg der Saison und den Sprung ins Tabellenmittelfeld der Regionalliga?

„Auswärts konnten wir in dieser Saison noch kein Spiel gewinnen, deswegen sind die Heimsiege umso wichtiger“, sagt Trainer Anton Bobenstetter vor dem Duell mit dem FC Amberg.

Der Aufsteiger liegt derzeit mit 16 Punkten auf Rang sieben und gewann am vergangenen Samstag nach einer kleinen Durststrecke 2:0 gegen die 1860-Reserve. Wie die Rot-Weißen warten die Amberger bislang noch auf einen Auswärtssieg, 13 ihrer 16 Punkte hat die zweitbeste Offensivmannschaft der Liga auf eigenem Platz geholt. Bobenstetter: „Da kommt große Qualität auf unsere Abwehr zu.“

Immerhin acht von 24 Saisontoren hat das Team von Trainer Timo Rost in der Fremde erzielt. „Da wird seit Jahren kontinuierlich gut gearbeitet“, weiß Bobenstetter um die Qualitäten des ehemaligen Bundesliga-Profis von Cottbus, Nürnberg und Stuttgart. Zwölf verschiedene Torschützen haben die 24 Treffer der Amberger erzielt. Das heißt für die Buchbacher, dass sie sich nicht auf einen oder zwei Mann konzentrieren können, sondern das gesamte Team im Blick haben müssen. Erfolgreichster Torschütze ist Sebastian Hauck mit fünf Treffern.

Bobenstetter darf sich weiterhin über einen großen Kader freuen. Nachdem Maxi Hellinger und Hannes Petrik schon im Kreisligateam zum Einsatz gekommen sind, umfasst die Trainingsgruppe 19 Feldspieler und drei Torhüter. „Das ist schon eine gute Basis. Da kann man ordentlich etwas machen und auch im Training entsprechend Gas geben“, so der Coach, der noch nicht sagen kann, ob Kapitän Maxi Hain (Hüft- und Beckenprobleme) und Angreifer Patrick Drofa (Achillessehne) am Freitag zur Verfügung stehen. Sie konnten unter der Woche ein Lauftraining absolvieren.

Kulinarisch tischen die Buchbacher neben den üblichen Grillspezialitäten diesmal noch Pfannengyros mit Pita auf. Bobenstetter will aber auch auf dem Platz für einige Schmankerl sorgen: „Wir wollen mit einem Heimsieg gegen Amberg den Goldenen Oktober einläuten. Dazu brauchen wir wieder die Unterstützung der Fans. Man sieht ja, wie eng es in dieser Liga zugeht. Da kann eine gute Kulisse schon den Unterschied ausmachen.“

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Schlottner: "Nordkorea ist Geheimfavorit"
Schlottner: "Nordkorea ist Geheimfavorit"
Ärger bei Wacker: "Wolf schwebt über dem Verein"
Ärger bei Wacker: "Wolf schwebt über dem Verein"
Sieghart über seinen Nationalmannschafts-Wunsch: "Titel sind mein Ansporn"
Sieghart über seinen Nationalmannschafts-Wunsch: "Titel sind mein Ansporn"

Kommentare