Buchbach freut sich auf Ex-Nationalspieler Wörns

Bobenstetter rätselt über Aufstellung gegen Augsburg II

+
Anton Bobenstetter will trotz des fast sicheren Klassenerhalts keine Punkte verschenken.

TSV Buchbach - Nach knapp einer Woche Pause erwartet der TSV Buchbach am Freitag um 19 Uhr mit dem FC Augsburg 2 den Tabellenvorletzten der Fußball-Regionalliga. Bei einem Sieg wären die letzten Zweifel am Klassenerhalt ausgeräumt.

Wer in der Startformation stehen wird, konnte Trainer Anton Bobenstetter noch nicht beantworten. Christian Brucia und Patrick Drofa kämpfen mit einer Grippe, Maxi Drum hat in Schweinfurt einen Schlag auf den Knöchel bekommen, Markus Grübl plagen Probleme mit dem Knie, und Maxi Bauer kämpft mit muskulären Problemen im Oberschenkelbereich. Immerhin konnten Maxi Hellinger und Patrick Walleth Spielpraxis in der Kreisliga-Mannschaft sammeln und sollten gegen Augsburg II wieder zum Kader gehören. Was mit Aleksandro Petrovic ist, der im Pokal gegen Memmingen vom Platz flog, weiß Bobenstetter noch nicht.

Beim 3:3 in Augsburg machten die Buchbacher einen 1:3-Rückstand wett. Doch diesmal wird die Augsburger Truppe ein ganz anderes Gesicht haben: Abwehrspieler Dominik Reinhardt, ehemaliger Bundesligaspieler in Nürnberg und Augsburg, gehört fix dem Kader an. Erik Thommy wurde aus Kaiserslautern zurückgeholt, im Angriff tauchte zuletzt mehrmals der Ex-Mainzer Shawn Parker auf. Beim jüngsten 2:2 gegen den TSV 1860 München II trug sich Albian Ajeti, in der Winterpause vom FC Basel gekommen, zweimal in die Torschützenliste ein.

Gecoacht werden die Augsburger, die unbedingt in der Regionalliga bleiben wollen, von Christian Wörns. Er blickt auf eine ausgeglichene Bilanz mit zwei Siegen, vier Unentschieden und zwei Niederlagen zurück. „Ein Mann, der 66 A-Länderspiele hat, war meines Wissens noch nie in Buchbach, das ist schon wieder eine ganz besondere Sache für uns“, sagt Bobenstetter, der ein spannendes Spiel erwartet: „Die letzten Vergleiche mit Augsburg waren immer reich an Toren. Wir haben ja bereits mit einem Bein das Klassenziel erreicht, wollen aber alles dafür tun, um den Kampf gegen den Abstieg nicht zu beeinflussen."

Text: Michael Buchholz

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Dreierpack! Hauck schickt Burghausen nach Hause
Dreierpack! Hauck schickt Burghausen nach Hause
FFB im Freudentaumel: Der SCF hält die Klasse direkt
FFB im Freudentaumel: Der SCF hält die Klasse direkt
Schmöller im Meister-Interview: "Drei Tage durchfeiern"
Schmöller im Meister-Interview: "Drei Tage durchfeiern"

Kommentare